Transportlogistik

Hermle-Bearbeitungszentren fliegen von Stuttgart nach Arizona

Bild1_M2_6800.jpg
Wenn´s schnell gehen muss, lässt Hermle auch mal drei Fräszentren samt Automation in die USA fliegen. Bild: Hermle
Anzeige

Die Bearbeitungszentren von Hermle fertigen in den verschiedensten Branchen High-End-Bauteile. Die Maschinen, die beim Fräsen und Drehen eine Präzision im einstelligen µm-Bereich erzeugen, müssen auch beim Transport sehr sorgfältig behandelt werden. So werden die meisten Hermle-Maschinen entweder mit luftgefederten LKWs oder per Seefracht weltweit transportiert. Manchmal ist jedoch Zeit Geld. Dann muss es besonders schnell gehen. Einen solchen Fall erlebte der Gosheimer Frässpezialist am 11. Oktober 2019: Drei Bearbeitungszentren des Typs C 42 U dynamic mit jeweils einem Handlingsystem HS flex wurden von einer Spezialfirma mit sechs LKW zum Stuttgarter Flughafen befördert. Von dort ging die Reise mit einer Antonov AN-124, einem der größten Transportflugzeuge der Welt, weiter nach Arizona. Maschinen, Automation und Zubehör wogen insgesamt 80 t. Zwei Wochen später sollten die drei C 42 U beim Endkunden bereits vollautomatisiert produzieren.



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 32
Ausgabe
32.2019
LESEN
ABO

E.ON: Energie für Unternehmen

E.ON für Unternehmen

Energielösungen für Unternehmen

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de