Startseite » News »

Hohe Profitabilität – Unsicherheit steigt

News
Hohe Profitabilität – Unsicherheit steigt

Anzeige
Rekordmargen | Ende letzten Jahres haben Roland Berger Strategy Consultants und die Investment Bank Lazard ihre Global Automotive Supplier Study 2014 vorgestellt. Danach erreichen globale Automobilzulieferer eine Rekordprofitabilität bei steigender Unsicherheit.

2014 konnten die internationalen Automobilzulieferer eine Ebit-Marge von rund 7,5 % erzielen. Doch trotz guter Konjunktur schneiden die Unternehmen je nach Region, Unternehmensgröße, Produktschwerpunkt und Geschäftsmodell unterschiedlich ab. So sind Zulieferer aus der Nafta-Region zurzeit um rund einen Prozentpunkt profitabler als ihre europäischen Wettbewerber. Große, global agierende Zulieferer erreichen sehr hohe Ebit-Margen von etwa 8 %, mit denen kleinere Firmen nicht Schritt halten können. Deutliche Unterschiede zeichnen sich auch zwischen den Produktsegmenten ab. So erreichen die Zulieferer in den Bereichen Antriebsstrang und Reifen zurzeit die höchste Profitabilität von rund 8 % und mehr. Demgegenüber fällt das Interieurgeschäft mit einer Ebit-Marge von nur 5 bis 6 % deutlich ab. Nach der sehr guten Entwicklung der vergangenen Jahre dürfte sich das Marktwachstum der Zuliefererindustrie in den kommenden zwei Jahren abschwächen, die Unsicherheit wird zunehmen. •

Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de