Startseite » News »

Starke Erholung des weltweiten Robotikmarktes: Roboterverkäufe in Nordamerika wachsen zweistellig

Starke Erholung des weltweiten Robotikmarktes
IFR: Roboterverkäufe in Nordamerika wachsen zweistellig

IFR_Yaskawa_Assembly_2021_350_dpi.jpg
Yaskawa-Roboter montieren Roboter für die Fabrikautomatisierung.
Bild: Yaskawa

Der nordamerikanische Robotikmarkt verzeichnet zum Jahresauftakt 2022 ein Allzeithoch mit dem bisher besten Ergebnis im ersten Quartal: Unternehmen aus den USA, Kanada und Mexiko bestellten 11.595 Industrie-Roboter, das ist ein Plus von 28 % im Vergleich zum ersten Quartal 2021. Der Umsatz stieg um 43 % und erreichte einen Wert von 664 Mio. US-Dollar. Diese Entwicklung steht im Einklang mit einem positiven Trend weltweit: 486.700 Industrie-Roboter wurden 2021 in den Fabriken rund um den Globus installiert – das ist ein Plus von 27 % im Vergleich zum Vorjahr.

„Der internationale Robotermarkt erholt sich derzeit stark: Die Zahl der weltweit installierten Industrie-Roboter im Jahr 2021 übertrifft sogar das Rekordjahr 2018“, sagt Milton Guerry, Präsident der International Federation of Robotics (IFR).

„In Nordamerika erreichten die Auftragseingänge im ersten Quartal sowohl bei den Stückzahlen als auch beim Umsatz ein Allzeithoch. Branchenübergreifend sorgt der Post-Covid-Boom für ein zweistelliges Wachstum gegenüber dem Vorjahresquartal“, so Guerry weiter.

 

Grafik:_weltweite_Installationen_von_Industrie-Robotern_2021
Grafik: weltweite Installationen von Industrie-Robotern 2021.
Bild: IFR International Federation of Robotics

Aufträge aus der Automobilindustrie steigen

Im ersten Quartal 2022 entfielen 47 % der Aufträge für Industrie-Roboter in Nordamerika auf Automobil- und Komponentenhersteller – plus 15 % im Vergleich zum Vorjahr. Mehrere Automobil-Hersteller kündigten Investitionen an, um ihre Produktion auf neue Fahrzeugmodelle mit Elektroantrieb umzurüsten oder Kapazitäten der Batterieproduktion zu erhöhen.

Diese Großprojekte werden in den nächsten Jahren die Nachfrage nach Industrie-Robotern weiter steigern. Die Vereinigten Staaten erreichen hinter China das zweitgrößte Produktionsvolumen von Autos und leichten Fahrzeugen. Im Automobil-Sektor wurden weltweit 109.400 Einheiten installiert (plus 37 % im Vergleich zum Vorjahr).

 

Grafik:_Nordamerikanische_Installationen_von_Industrie-Robotern_in_2021
Grafik: Nordamerikanische Installationen von Industrie-Robotern in 2021.
Bild: IFR International Federation of Robotics

Automobil-Sektor wird von anderen Branchen überholt

Die Zahl der Industrie-Roboter, die von Branchen außerhalb des Autosektors in Auftrag gegeben werden, steigt: Nicht-Automobilkunden bestellten mehr Einheiten als Automobilkunden und setzen damit einen Trend aus den vergangenen Jahren fort. Mit einem Rekord von 132.200 installierten Einheiten ist die Elektro- und Elektronikindustrie der stärkste Abnehmer im Jahr 2021.

IFR: So helfen Roboter, die Ziele für nachhaltige Entwicklung zu erreichen

In Nordamerika bestellten Automobilkunden im ersten Quartal 2022 insgesamt 5.476 Einheiten – die Orders von Nicht-Automobilkunden summierten sich im gleichen Zeitraum auf 6.122 Einheiten. In sieben der letzten neun Quartale übertrafen die Bestellungen der Kunden außerhalb des Autosektors die Bestellungen von Automobilkunden in Nordamerika.

Wie Robotik die nordamerikanische Wirtschaft verändert

Auf der Automate 2022 in Detroit diskutierten führende Vertreter der Robotikbranche wie Robotik und Automatisierung die nordamerikanische Wirtschaft verändern. Ein Videocast über den „IFR Executive Roundtable“ wird die wichtigsten Aussagen der Experten von Fanuc America, Teradyne, UPS, Zebra und Nvidia zusammenfassen. (bec)

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 10
Ausgabe
10.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de