Energiekettensysteme

Igus investiert in Technologie, Lieferzeit und Einfachheit

Igus-Geschäftsführer Frank Blase: „Wir perfektionieren unser Angebot weiter, um jedem Kunden die jeweils beste Energiezuführungslösung in wenigen Stunden liefern zu können.“
Anzeige
Die Tribopolymer-Spezialisten der Igus GmbH setzen ihren Wachstumskurs fort. Das Unternehmen habe bei allen Neuerungen und Investitionen anspruchsvolle und gleichzeitig einfachere Lösungen im Blick, heißt es. Neun Standorte weltweit wurden im vergangenen Jahr um 50 bis 250 % ausgebaut, die Fabrik in Köln wird um 10 000 m² erweitert, und das Innovationstempo mit 120 Produktneuheiten erhöht. Die neue Initiative „meine-kette“ soll beispielsweise das wachsende Angebot neuer Energiezuführungslösungen für alle Bewegungen mit einer vereinfachten Produktauswahl verbinden. Zur Hannover Messe fiel der Startschuss für die Kampagne.

„Es gibt weltweit mehrere Millionen verschiedener Energiezuführungs-Varianten“, erläutert dazu Igus-Geschäftsführer Frank Blase. „Viele Kunden brauchen aber nur wenige oder sogar nur eine einzige davon. Deshalb verfolgen wir das Ziel, die Komplexität bei der Produktauswahl auf ein bisher ungekanntes Maß zu reduzieren. „meine-kette“ bedeutet Konfiguration und Bestellung in Minuten, Lieferung in Stunden und Sicherheit für viele Jahre.“ Seit kurzem stehe ein neues Online-Tool zur Verfügung, das die einfache und schnelle Auswahl der richtigen Produkte anhand der gewünschten Bewegungs- oder Einbauart, inklusive Leitungen, ermöglicht, so Blase. Eine ähnliche Initiative unter dem Namen „dry-tech“ will das Kölner Unternehmen im Laufe des Jahres auch für den Bereich Gleitlager starten.
Im Rahmen des Messeauftritts in Hannover gab Igus außerdem die Ergebnisse des dritten weltweiten Wettbewerbs Vector Award bekannt. Aus den über 160 Einsendungen aus der ganzen Welt kürte die Jury drei Anwendungen für besonders gelungene Energiezuführungslösungen: Den goldene Vector und ein Preisgeld von 5000 Eruo erhielt der Augsburger Technologieführer Kuka Systems für das Produkt Kuka Cobra, das blitzschnell Pressen be- und entlädt. Mit dem silbernen und dem bronzenen Vektor wurden eine Anlage zur Aufbereitung von Schlick sowie eine Kanten-Bearbeitungsmaschine ausgezeichnet. Alle eingereichten Anwendungen finden sich im Internet unter www.vector-award.de
Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 16
Ausgabe
16.2019
LESEN
ABO

E.ON: Energie für Unternehmen

E.ON für Unternehmen

Energielösungen für Unternehmen

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de