Geschäfsbericht Indus-Gruppe auf der Erfolgsspur

Geschäfsbericht

Indus-Gruppe auf der Erfolgsspur

INDUS_Vorstand_Gruppe_201703_RGB[1].jpg
Von links: Vorstandsmitglied Rudolf Weichert, Vorstandsvorsitzender Jürgen Abromeit, Vorstandsmitglied Johannes Schmidt. Bild: Indus
Anzeige
Indus blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Die Gruppe erzielte 2017 im fünften Jahr hintereinander einen Anstieg bei Umsatz und Ergebnis.

Der Umsatz der Mittelstandsholding Indus mit Sitz in Bergisch Gladbach kletterte im Vorjahr um 13,6 % auf 1,64 Mrd. Euro (2016: 1,44 Mrd. Euro), davon 10,5 % organisch. Das Ebit stieg den Angaben zufolge um 5,5 % auf 152,9 Mio. Euro (Vorjahr: 144,9 Mio. Euro). Geplant waren beim Umsatz 1,5 Mrd. Euro und beim Ebit 145 bis 150 Mio. Euro. Die Gruppe erreichte eine Ebit-Marge von 9,3 %. Ohne Effekte aus Erstkonsolidierungen konnte ein bereinigtes operatives Ergebnis von 163,7 Mio. Euro erzielt werden. Die Ebit-Marge lag hier bei 10,0 %. Lediglich zwei tiefgreifende Repositionierungen in der Fahrzeug- und Metalltechnik sowie im Vorjahresvergleich deutlich angestiegene Währungsverluste verhinderten ein noch besseres Ergebnis für das Jahr 2017. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) stieg auf 129,2 Mio. Euro (Vorjahr: 123,4 Mio. Euro). Das Ergebnis nach Steuern erhöhte sich auf 83,1 Mio. Euro (Vorjahr: 80,4 Mio. Euro). Das Ergebnis je Aktie beläuft sich auf 3,37 Euro (Vorjahr: 3,27 Euro). Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung am 24. Mai 2018 eine Anhebung der Dividende um 0,15 Euro auf 1,50 Euro vor.

Zur Indus-Gruppe gehören aktuell 45 Unternehmen, die in fünf Segmenten tätig sind. Die ertragsstarken Bereiche Bau-/Infrastruktur sowie Maschinen- und Anlagenbau hätten besser als erwartet zum Umsatz- und Ergebniswachstum beigetragen und würden oberhalb der Zielkorridore liegen, heißt es. Das Segment Medizin- und Gesundheitstechnik bleibt weiterhin auf hohem Niveau.

Die Segmente Fahrzeug- und Metalltechnik liegen laut Angaben beim Umsatz voll im Plan, beim Ergebnis – bedingt durch den Margendruck in der Automobilbranche und die beiden Repositionierungen – unterhalb der prognostizierten Zielmargen. Mit dem weitgehenden Abschluss dieser Repositionierungen rechnet Indus mit Ergebnisverbesserungen in beiden Segmenten.

Anzeige

Industrieanzeiger

Videos Control 2018

Interessante Eindrücke von der Messe für Qualitätssicherung.

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Schläuche

Auf unserer Themenseite finden Sie alle Informationen über Schläuche.

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie


Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de