Startseite » News »

Kabinett beschließt beispielloses Hilfspaket

Wirtschaftsstabilisierungsfond
Kabinett beschließt beispielloses Hilfspaket

Fotolia_industrieblick_Wartung.jpg
Das Bundeskabinett hat Maßnahmen verabschiedet, um die deutsche Wirtschaft in der Coronakrise zu stabilisieren. Bild: Industrieblick/stock.adobe.com
Anzeige

Die Bundesregierung spannt Unternehmen einen Rettungsschirm, die durch die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus unverschuldet in Liquiditätsengpässe geraten und deren Arbeitsplätze bedroht sind. Hierfür wurde jetzt ein Wirtschaftsstabilisierungsfond errichtet, der die geplanten Sonderprogramme der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ergänzt. Die Instrumente dieses Fond sind:

  • ein Garantierahmen von 400 Mrd. Euro, der Unternehmen dabei helfen soll, sich am Kapitalmarkt zu refinanzieren (Überbrückung von Liquiditätsengpässen)
  • eine Kreditermächtigung über 100 Mrd. Euro zur Kapitalstärkung von Unternehmen (Rekapitalisierung)
  • eine weitere Kreditermächtigung über 100 Mrd. Euro zur Refinanzierung der KfW-Sonderprogramme

Hierfür müssen die Unternehmen laut Angaben der Bundesregierung mindestens zwei der drei Kriterien erfüllen:

  • eine Bilanzsumme von mehr als 43 Mio. Euro
  • mehr als 50 Mio. Euro Umsatz
  • mehr als 249 Mitarbeiter im Jahresdurchschnitt
    Im Einzelfall kann auch die Beteiligung kleinerer Unternehmen geprüft werden, die für die kritische Infrastruktur wichtig sind.

Um diese und weitere Hilfen zu finanzieren, hat das Bundeskabinett einen Nachtragshaushalt für 2020 auf den Weg gebracht und plant 122,5 Mrd. Euro für zusätzliche Maßnahmen ein. Der Bundeshaushalt sieht demzufolge für 2020 statt 362 Mrd. Euro nun Gesamtausgaben in Höhe von 484,5 Mrd. Euro vor.

Um die enormen Belastungen zu finanzieren, müssten Kredite in Höhe von 156 Mrd. Euro aufgenommen werden, heißt es. Damit werde die Obergrenze der Schuldenregel deutlich überschritten, sagte Bundesfinanzminister Olaf Scholz.

Weitere Informationen zum KfW-Sonderprogramm 2020 gibt es HIER.

Das Wichtigste zum KfW-Förderkredit für etablierte Unternehmen lesen Sie HIER.

Kontakt:

KfW
Palmengartenstraße 5–9
60325 Frankfurt am Main
Tel: +49 69 74310
info@kfw.de

Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 8
Ausgabe
8.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de