4. Deutsche Social Collaboration Studie

Mitarbeiter haben keine Angst vor KI und Bots

DSCS-Grafik_5.jpg
Bild: Campana & Schott
Anzeige
Im deutschsprachigen Raum sehen die Mitarbeiter den eigenen Arbeitsplatz und das Geschäftsmodell durch KI entgegen Medienberichten eher nicht in Gefahr. Dies ermittelte die „4. Deutsche Social Collaboration Studie 2019“ von Campana & Schott und TU Darmstadt.

So halten es zwei Drittel der Befragten für unwahrscheinlich, dass KI sie bei ihren Tätigkeiten ersetzt. Nicht einmal jeder Fünfte sieht das Geschäftsmodell in Gefahr. Und schon 41,6 % empfinden das Gespräch mit einer Maschine als qualitativ mindestens ebenso gut wie mit einem Menschen, teilen die Macher der Studie mit.

„Die positive Sicht hat uns durchaus überrascht“, sagt Dr. Eric Schott, CEO von Campana & Schott. „Generell lässt sich diese aber auf eine zunehmende Akzeptanz und eine realistische Einschätzung der Einsatzmöglichkeiten von KI und neuen Technologien am digitalen Arbeitsplatz zurückführen.“

Insgesamt werden Social-Collaboration-Tools von immer mehr Mitarbeitern genutzt. So stieg der Reifegrad deutscher Firmen auf einer Skala von 1 bis 7 im Vergleich zum Vorjahr von 3,96 auf 4,05. Die „Firstline Worker“ mit Kundenkontakt in der Produktion, auf die es primär ankommt, liegen allerdings laut Studie mit 3,54 deutlich zurück und drücken den Schnitt noch.

Unzufrieden sind zwei Drittel der Befragten damit, wie die Tools eingeführt werden, insbesondere weil persönliche Bedürfnisse zu wenig berücksichtig würden.

www.collaboration-studie.de

Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 20
Ausgabe
20.2019
LESEN
ABO

E.ON: Energie für Unternehmen

E.ON für Unternehmen

Energielösungen für Unternehmen

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de