Startseite » News »

Noch knapp vier Wochen bis zum Start der FMB 2021: jetzt registrieren

Zuliefermesse Maschinenbau
Noch knapp vier Wochen bis zum Start der FMB 2021: jetzt registrieren

Messegeschehen_auf_der_FMB_–_Zuliefermesse_Maschinenbau_in_Bad_Salzuflen
Die FMB deckt das ganze Spektrum der Zulieferindustrie für den Maschinenbau ab.
Bild: Easyfairs

Am 10. November 2021 ist es so weit: Die FMB – Zuliefermesse Maschinenbau schafft die Plattform für den Austausch zwischen Maschinenbauern und Zulieferern.

So ist es die Branche gewohnt und in diesem Jahr ist die Messe nochmals wichtiger, weil sich in den vergangenen rund anderthalb Jahren viel Informations- und Gesprächsbedarf aufgestaut hat – und weil die Zulieferer in dieser Zeit Neuheiten entwickelt haben, die nun ihre Anwender und ihren Markt suchen.

Erforderlich ist ein Nachweis nach dem 3G-Prinzip

Für die Besucher gilt der altbekannte Grundsatz: Die Messe macht es ihnen so einfach wie möglich – mit kurzen Wegen, kostenlosen Parkplätzen direkt an den Messehallen und kostenlosem Katalog. Neu in diesem Jahr sind, wie bei allen Veranstaltungen, die hygienebedingten Regeln. Dazu gehört die kostenlose Registrierung im Vorfeld auf der Messe-Homepage (www.fmb-messe.de), die zwingend erforderlich ist, um Wartezeiten am Einlass zu vermeiden.

Schnell und zielgerichtet zum richtigen Kontakt

Erforderlich ist auch der Nachweis nach dem 3G-Prinzip (Geimpft, Genesen oder Getestet). Vor Ort erfolgt dann die Kontaktnachverfolgung über das Easygo-System, das der Besucher mit seiner Eintrittskarte erhält. Über dieses System kann er auch berührungslos seine Kontaktdaten am Lesegerät des Ausstellers hinterlassen.

Bühne frei für den Maschinenbau und seine Zulieferer

Ansonsten aber heißt es vom 10. bis 12. November 2021 im Messezentrum Bad Salzuflen: Bühne frei für den Maschinenbau und seine Zulieferer. Christian Enßle, Head of Cluster FMB: „Auch die Feinplanung steht, einschließlich des Vortragsprogramms.“

„Den Besucher erwarten viele global etablierte Aussteller wie Beckhoff, Igus, Nord, Omron, Pepperl & Fuchs, Schneider Electric, SEW Eurodrive und Siemens, aber auch zahlreiche, vor allem kleinere Neuaussteller aus allen Bereichen der Zulieferindustrie. Wir freuen uns auf eine vielfältige und anregende Messe – und darauf, dass wir der Branche nach langer ‚Durststrecke‘ die Möglichkeit zum umfassenden Austausch bieten können“, so Enßle weiter.

Die FMB 2021 gibt Einblicke zum Thema Industrie 4.0

Die 16. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau findet vom 10. bis 12. November 2021 im Messezentrum Bad Salzuflen statt. Eine aktuelle Ausstellerliste steht als Download zur Verfügung. (bec)

Kontakt:
Easyfairs GmbH
Meisenstraße 94
33607 Bielefeld
Tel.: +49 521 96533–66
E-Mail: service@fmb-messe.de
Website: www.fmb-messe.de

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 7
Ausgabe
7.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de