Startseite » News »

Rohstoffpreise explodieren

Präzisionswerkzeuge
Rohstoffpreise explodieren

Die Hersteller von Präzisionswerkzeugen befürchten, dass sich die Kostensteigerungen in den kommenden Monaten weiter fortsetzen. Die Preise für Industriemetalle sind wegen der hohen Nachfrage in Südostasien und durch verteuerte Einsatzstoffe auf langjährige Höchststände geklettert, wie der VDMA-Fachverband Präzisionswerkzeuge berichtet. Als Beispiel verweist der Verband auf den Anstieg der Legierungszuschläge: Bei der Schnellstahl-Sorte EMo 5 Co 5 beispielsweise werden heute 6,17 Euro/kg verlangt – vor einem Jahr waren es noch 3,48 Euro/kg.

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de