Startseite » News »

Salesforce und Sick treten ctrlX World bei

Ökosystem mit App-Technologien wächst
Salesforce und Sick treten ctrlX World von Bosch Rexroth bei

ctrlX_World_Salesforce_Sick
Das Ökosystem von Bosch Rexroth rund um ctrlX Automation mit App-Technologie gewinnt immer mehr Drittanbieter – so auch den CRM-Experten Salesforce und Sick, Spezialist im Bereich Sensor- und Systemlösungen für industrielle Anwendungen. Bild: Bosch Rexroth AG

Das Partnernetzwerk ctrlX World um den Automatisierungsbaukasten ctrlX Automation von Bosch Rexroth hat mit Salesforce und Sick zwei neue Partner erhalten.

Bosch Rexroth hat mit ctrlX Automation eine Automatisierungswelt geschaffen, in der das Fachwissen von Unternehmen aus unterschiedlichen Domänen im Sinne der Co-Creation vereint wird. Das Partnernetzwerk ctrlX World erweitert den Automatisierungsbaukasten um Hardware und insbesondere um immer mehr neue Apps. Mehr als 60 Drittanbieter haben sich der Partnerwelt schon angeschlossen – jüngst auch die Unternehmen Salesforce und Sick.

Salesforce bringt CRM-Expertise in die ctrlX World ein

Salesforce ist eines der führenden Unternehmen im Bereich CRM und bringt seine Expertise und Lösungen in die ctrlX World ein. Damit werden Anwendende bei der Umsetzung von digitalen Service-Konzepten unterstützt. Mit den Apps und Services (SaaS) können Unternehmen ihre Wertschöpfungskette und Partner vernetzen, neue Services implementieren und Prozesse automatisieren. So lassen sich zum Beispiel neue Geschäftsmodelle, proaktive Services und zentrale digitale Touchpoints ausprägen.

„Unsere gemeinsamen Lösungen mit Bosch Rexroth und anderen Partnern aus der ctrlX World ermöglichen die datenbasierte Entscheidungsfindung und Geschäftsautomatisierung im Maschinenbau und anderen Branchen“, sagt Jürgen Brixel, Regional Vice President Industry Solutions & Strategy bei Salesforce. „Beispielsweise können Hersteller alle Daten, die von ctrlX Automation kommen, schnell visualisieren und analysieren.“ Ein weiterer Use Case könne die präventive Wartung von Maschinen oder die Automatisierung von Ersatzteilbestellungen sein. Brixel weiter: „Unsere Manufacturing Cloud ermöglicht Geschäfts- und Service-Automatisierung auf der Grundlage von Business Intelligence. ctrlX Automation stellt die wichtigen Daten dazu bereit.“

Wertschöpfung aus Daten: Sick AppSpace für die Steuerung ctrlX Core

Auch Sick ist der ctrlX World beigetreten und erleichtert damit dem Ökosystem die Wertschöpfung aus Sensordaten. Das Unternehmen ist auf Sensor- und Systemlösungen für industrielle Anwendungen spezialisiert – von der Fabrik über die Logistik- bis zur Prozessautomation. Neben einfachster Integration von Sensordaten wird auch das etablierte Eco-System Sick AppSpace – ein Engineering-Framework für Sensorapplikationen – auf der Steuerung ctrlX Core anwendbar gemacht. Dies öffnet das Tor zu Sensor-Apps und digitalen Dienstleistungen.

„Durch die Integration unserer Lösungen in die ctrlX Automation-Partnerwelt können wir Sensor- und Applikationsdaten so einfach wie möglich bereitstellen. Dies geschieht über den ctrlX Data Layer. Er bietet einen sicheren und verwalteten Zugriff auf die Daten. Maschinenbauer profitieren zum Beispiel denkbar einfach von wertvollen Daten und können diese im Sinne der IoT- und Industrie 4.0-Anforderungen nutzbar machen“, sagt Walter Reithofer, Senior Vice President R&D bei Sick.

Das Netzwerk wächst weiter

Weitere Partner, die sich in den vergangenen Monaten der ctrlX World angeschlossen haben, sind: 36ZERO Vision by Deutschdata Karamat und Ziesche GmbH, Balluff GmbH, DataProphet Proprietary Limited, Fanuc Deutschland GmbH, Hailo Technologies Ltd., i-flow GmbH, Keba Industrial Automation GmbH, Simon Modellierungen GmbH, Timecho Europe GmbH, Wepall Robot Easy Tools, S.L. (eve)

 



Hier finden Sie mehr über:
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 15
Ausgabe
15.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de