Startseite » News »

VDW organisiert für die GrindingHub besondere Besucherkampagne – 340 Aussteller sind angemeldet

UGOs im Anflug auf Stuttgart
Schleiftechnik-Hersteller engagieren sich für die GrindingHub

Schleiftechnik-Hersteller engagieren sich für die GrindingHub
Die GrindingHub, die vom 17. bis 20. Mai 2022 in Stuttgart Premiere haben wird, soll die gesamte Wertschöpfungskette der Schleiftechnik abbilden. Bild: Pixel_B/stock.adobe.com

Vom 17. bis 22. Mai feiert die GrindingHub, die neue Fachmesse für Schleiftechnik, in Stuttgart ihre Premiere. Mit einer besonderen Besucher-Werbekampagne wollen die Veranstalter Aufsehen erregen. Zudem haben sich rund 340 namhafte Aussteller aus über 20 Ländern  angemeldet.

 

 

 

Die Aussteller untermauern den Anspruch der GrindingHub, sich als internationales Drehkreuz der Branche zu etablieren.

„Die Vorfreude ist groß“, sagt Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer des GrindingHub-Veranstalters VDW, Frankfurt am Main.

Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer, VDW
Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer des VDW, Bild: Uwe Nölke/team-uwe-noelke.de

„Nach mehr als zwei Jahren Zwangspause für die meisten Messen erwarten alle Beteiligten mit Ungeduld das persönliche Wiedersehen vor Ort“, so Schäfer weiter. „Digitale Formate haben einfach nicht die gleiche Qualität und Reichweite wie Präsenzveranstaltungen.“

Aussteller ihrerseits engagieren sich für die GrindingHub

„Für Anca hat die GrindingHub gefühlt schon begonnen – unser Team, unsere Kunden und Partner spüren, dass diese neue Leitmesse unsere ganze Branche weiter nach vorne bringen wird“, sagt Edmund Boland, Geschäftsführer Anca Europe GmbH, Weinheim.

Edmund Boland, Anca
Edmund Boland, Geschäftsführer Anca Europe GmbH, Weinheim
Bild: Anca Europe GmbH

Boland weiter: „Dem tragen wir Rechnung mit dem vielfältigsten, innovativsten und spannendsten Messeauftritt in unserer Geschichte mit Weltpremieren, sechs Maschinen und Automationslösungen. Einen Vorgeschmack darauf gibt es bei den Web-Sessions und der Presse-Preview.“

Oskar Olai, CEO von 3Nine, Hochheim: „Wir freuen uns darauf, nach der langen und isolierten Zeit während der Pandemie wieder mit unseren Partnern, Händlern, Kunden und potenziellen Kunden zusammenzukommen. Die GrindingHub ist unsere erste Messe in Deutschland seit 2019 und ich weiß, dass alle meine Kollegen bei 3nine super aufgeregt sind.”

Auch Jürgen Hauger, Geschäftsführer der Vollmer Gruppe, Biberach, glaubt an die Zukunft der neuen Fachmesse für Schleiftechnik. „Den Organisatoren ist es gelungen, an einem strategisch günstigen Standort eine attraktive Messe ins Leben zu rufen, die sich nach den Bedürfnissen unserer weltweiten Kunden richtet. Gleich fünf Weltneuheiten von Vollmer warten auf unsere Besucher bei der ersten GrindingHub im Mai 2022.“

Jürgen Hauger, Geschäftsführer, Vollmer
Jürgen Hauger, Geschäftsführer, Vollmer
Bild: Vollmer Werke

UGO – eine Besucherwerbekampagne, die für Aufsehen sorgt

In diesen Tagen ist auch die Besucherwerbekampagne gestartet. „UGO – Unknown Grinding Objects heißen ungewöhnliche Flugobjekte, die künftig in Stuttgart und nur in Stuttgart landen werden“, sagt VDW-Geschäftsführer Schäfer.

Ähnlich wie seinerzeit die UFOs wecken sie die Neugierde. Headlines wie „UGO positioniert Know-how in Stuttgart.“ oder „UGO bringt’s auch digital!“ geben Aufschluss. „Wer mehr wissen will, muss unbedingt im Mai nach Stuttgart kommen“, lädt Schäfer die internationale Schleif-Community ein.

Aussteller und Besucher können sich an der Challenge #ShowYourUGO beteiligen und ihr UGO in Szene setzen. „Die besten UGOs gibt es dann im Mai in Stuttgart zu bestaunen“, resümiert Schäfer abschließend. (eve)



Hier finden Sie mehr über:
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 1
Ausgabe
1.2023
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de