News

Schuler und Porsche gründen Joint Venture

Müller_Weingarten_AG,_"Servomotion_16.000_kN_"_Presse
Ohne die Umformpresse geht im Automobilbau gar nichts – im Bild die Produktion von Doppelteilen auf einer Servopresse in Zugankerbauweise mit 16.000 kN Umformkraft. Bild: Schuler
Anzeige

Porsche und Schuler bauen gemeinsam ein innovatives Presswerk. Der Vertrag ist unterzeichnet, die EU hat grünes Licht gegeben – andere Behörden müssen noch zustimmen, teilt Schuler mit. Zweck des Joint Ventures sei ein „Smart Press Shop“ als Teil der vernetzten Industrie 4.0. Das neue Presswerk soll flexibel hochwertige Karosserie-Teile herstellen, wobei der Schwerpunkt auf Aluminium-Außenhautteilen in kleinen Losgrößen liegt.

„Mit dem Joint Venture stellt Porsche wichtige Weichen für die Sportwagen-Produktion der Zukunft“, sagte Albrecht Reimold, Vorstand Produktion und Logistik bei Porsche. „Es geht um die Nutzung von Zukunftstechnologien und Innovationen, um Prozesse noch effizienter zu gestalten.“

Das neue Presswerk setze „in zweifacher Hinsicht neue Maßstäbe“, meinte Schuler-Vorstandschef Domenico Iacovelli: bei der Leistungsfähigkeit der Fertigung und bei der digitalen Vernetzung und Auslesbarkeit der Datenströme. „Von diesem großen Schritt nach vorn wird Porsche profitieren, aber letztlich andere Hersteller auch.“

Unter anderem soll die neue Anlage auch das Prozess-Know-how durch Vernetzung und maschinelles Lernen fortentwickeln.

Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 29
Ausgabe
29.2019
LESEN
ABO

E.ON: Energie für Unternehmen

E.ON für Unternehmen

Energielösungen für Unternehmen

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de