Neue Werkshalle: Teamtechnik schafft Raum für E-Antriebsprüfung

Neue Werkshalle

Teamtechnik schafft Raum für E-Antriebsprüfung

Spatenstich_Produktionshalle_2017_final.jpg
Teamtechnik-Geschäftsführer Stefan Roßkopf (auf dem Bagger) gibt das Startsignal für den Bau neuer Produktionsflächen im Bereich E-Mobility. Bild: Teamtechnik
Anzeige

Überzeugt vom bevorstehenden Durchbruch der Elektromobilität, will der Automatisierungsspezialist Teamtechnik „den Wandel hin zu emissionsfreier Mobilität aktiv mitgestalten“, gibt Geschäftsführer Stefan Roßkopf die Zielrichtung vor. Auf die wachsende Nachfrage nach Prüffeldern im Bereich der E-Mobilität antwortet das Freiberger Unternehmen mit dem Ausbau seiner Automotive-Kapazitäten. Hierfür wird am Hauptsitz eine weitere Werkshalle entstehen, deren symbolischer Spatenstich soeben erfolgt ist. Dadurch wächst die Produktionsfläche um 2700 m², die Raum für rund 50 Arbeitsplätze im Bereich Getriebe- und Antriebsprüfung von Hybrid- und Elektrofahrzeugen bieten soll.

Das gesamte Investitionsvolumen für das bis Juli 2018 dauernde Bauvorhaben beträgt 7,5 Mio. Euro und umfasst auch eine umfangreiches Photovoltaikanlage auf dem Hallendach mit einer Leistung von 200 kW und eine Speicherbatterie, die auch 24 Ladestationen für Elektrofahrzeuge versorgt. Sowohl die Poolfahrzeuge von Teamtechnik als auch die privaten E-Fahrzeuge der Mitarbeiter werden hier zukünftig Strom tanken. Bislang standen auf dem Unternehmensgelände vier Elektrotankstellen zur Verfügung.

Anzeige

Industrieanzeiger

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Themenseite Schläuche

Auf unserer Themenseite finden Sie alle Informationen über Schläuche.

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de