Industrie 4.0 Unterstützung von OPC UA TSN schreitet voran

Industrie 4.0

Unterstützung von OPC UA TSN schreitet voran

opc_ua_tsn_pressekonferenz.jpg
Mit der erklärten Unterstützung von 17 Unternehmen für das Kommunikationsprotokoll OPC UA TSN weitet sich der Kreis der Anwender: Damit könnte der Durchbruch als Standard in greifbare Nähe rücken. Bild: Konradin Mediengruppe
Anzeige

Auf der Branchenmesse SPS IPC Drives setzten 17 Automatisierungs- und IT-Unternehmen mit der Unterstützung des Kommunikationsprotokolls OPC UA TSN ein klares Statement: Vertreter der Firmen ABB, Belden, B & R, Bosch Rexroth, Cisco, Hilscher, National Instruments, Phoenix Contact, Pilz, Schneider Electric, SEW-Eurodrive und TTTech sowie der Vereinigungen Avnu Alliance, des Industrial Internet Consortiums (IIC) und der OPC Foundation erklärten in Nürnberg ihre Unterstützung des echtzeitfähigen Standards. Damit wollen die Unternehmen das Kommunikationsprotokoll als einheitlichen Standard vorantreiben. Die Firmen bekräftigten, dass Time-Sensitive Networking (TSN) eine grundlegende Technologie für die Automatisierung wird. Als erreichte Meilensteine der vergangenen Monate erklärte Todd Walter, Avnu Alliance Industrial Segment Chair, folgende:

  • Voranschreitende Konformitätsprüfung: Die Testpläne für die Konformitätsprüfung der TSN-Zeitsynchronisation wurden von der Avnu fertiggestellt und sind für Testhäuser verfügbar. Im Rahmen eines gemeinsamen-Interoperabilitätsworkshops von Avnu und IIC trafen im Oktober 2017 mehr als 20 Unternehmen mit Unterstützung des von der Avnu anerkannten Inter-Operability-Lab der University of New Hampshire aufeinander, um die Interoperabilität im IIC-TSN-Testbed zu demonstrieren und für zukünftige Anwender sicherzustellen. An diesem Workshop nahmen auch weitere Testhäuser teil, um sich auf ihre künftige Rolle als einheitliche Instanz für Konformitätsprüfungen für die Hersteller von Automatisierungskomponenten vorzubereiten.
  • Fertigstellung der Standards: Die Publish-Subscribe-Erweiterung für OPC UA ist nun als Release-Candidate verfügbar und ermöglicht den Austausch von OPC-UA-Daten über UDP. Das bilde die Voraussetzung für den Einsatz von OPC UA TSN. OPC UA over TSN erweitert das OPC-Foundation-Portfolio um zusätzliche Möglichkeiten wie die verbesserte Controller-to-Controller- und Machine-to-Machine-Kommunikation.
  • Interoperabilität zwischen Herstellern: Die Interoperabilitätstests im Rahmen des IIC-TSN-Testbeds machen Fortschritte: Innerhalb der letzten 18 Monate haben acht Plugfests in Europa und den USA mit mehr als 20 Unternehmen stattgefunden. Dabei wurde die Interoperabilität zwischen Geräten unterschiedlicher, teilweise im Wettbewerb stehender Hersteller getestet und demonstriert. Viele der Geräte kommunizieren bereits heute im OPC-UA-Datenformat. Um die Vollständigkeit der Konformitätstests zu gewährleisten, fließen die Ergebnisse der Plugfests direkt in diese ein. (nu)
Anzeige

Industrieanzeiger

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Schläuche

Auf unserer Themenseite finden Sie alle Informationen über Schläuche.

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie


Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de