Startseite » News »

Vendorgeschäft als Schlüssel zur Erschließung von Auslandsmärkten

Deutsche Leasing eröffnet Büro in Shanghai
Vendorgeschäft als Schlüssel zur Erschließung von Auslandsmärkten

Hans-Michael Heitmüller, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Leasing: „Wir wollen zunächst europäische Hersteller beim Gang nach China begleiten.“
Anzeige
Mit ihrer China-Niederlassung hat die Deutsche Leasing AG ihre Internationalisierungsstrategie um einen wichtigen Baustein erweitert. Bei der Eröffnung des Büros in Shanghai betonte der Vorstandsvorsitzende Hans-Michael Heitmüller den Schwerpunkt der 100-%igen Tochtergesellschaft, der beim Vendor-Leasing liegt: „Gemeinsam mit europäischen Partnern bieten wir Investitionsgüter und deren Finanzierung samt weiterer Dienstleistungen rund um die Investition als Gesamtpaket für deren chinesischen Endabnahmer“, sagte Heitmüller. Als Begleiter des deutschen Mittelstands in China fokussieren die Bad Homburger die vier Geschäftsfelder Werkzeug-, Kunststoff-, Druck- und Baumaschinen.

Da Leasing in China eine Marktdurchdringung von nur 1,5 % aufweise – im Vergleich zu den USA mit rund 30 % – , sieht Heitmüller dort ein enormes Potenzial. 20 Mio. Euro will er im ersten Geschäftsjahr umsetzen, 2008 sollen es 80 Mio. Euro werden. Die aktuell zwölf Geschäfte im Wert von 4,5 Mio. Euro umfassen größtenteils Maschinen der Wirtgen Group. Der Baumaschinenhersteller ist der maßgebliche Treiber für das DL-Engagement (mehr dazu in Ausgabe 16). dk
Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 8
Ausgabe
8.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de