Startseite » News »

Vollmer startet Visual Support

Werkzeugschärfen
Vollmer startet Visual Support

VOLLMER_PI_App_Oculavis2.jpg
Visual Support spart laut Vollmer nicht nur Reisekosten ein, sondern reduziert auch Wartezeiten und ist einfach per Klick abrufbar. Bild: Vollmer
Anzeige
Der Schärfspezialist Vollmer bietet mit seiner neuen Dienstleistung „Visual Support“ den direkten Online-Draht zu seinem Helpdesk an.

Über verschlüsselte Video- und Audiokanäle werden Kunden mit Technikern vernetzt. Mittels Live-Stream teilen sich Helpdesk und Vor-Ort-Team denselben Blick auf das Innenleben einer Schleif- oder Erodiermaschine. Zudem gestattet der ergänzende Remote-Zugriff einen direkten Zugang auf die Maschine. Durch dieses Dienstleistungspaket lassen sich Fehler schnell erkennen, Servicetätigkeiten visuell unterstützen und anwendungstechnische Fragen sicher beantworten.

In Echtzeit lässt sich mit Visual Support eine Remote-Desktop-Verbindung oder eine webbasierte Full-HD-Video- und Audiokommunikation aufbauen. Durch diese Apps erschließt sich der Vollmer Helpdesk einen weiteren Kanal für die direkte Kundenkommunikation und erweitert seine bisherigen Optionen wie E-Mail, Telefon oder den persönlichen Vor-Ort-Support.

Datenbrillen zeigen allen Beteiligten das Gleiche

Visual Support ist Teil der Initiative V@dison, über die Vollmer seine digitalen Lösungen rund um Industrie 4.0 und das Internet of Things bündelt. Die neu eingeführte Liveübertragung basiert auf der Service-Lösung Oculavis Share und kann auf mobilen Endgeräten wie Smartphone, Tablet oder Datenbrille genutzt werden. Der Vollmer-Experte ist dank Livestream gewissermaßen direkt am Ort des Geschehens und kann den Kunden zielgerichtet anleiten. Integrierte Funktionen wie zum Beispiel Screensharing oder White Board ermöglichen eine präzise und anschauliche Kommunikation. Der Prozess ist für beide Seiten transparent mitzuverfolgen und bei Bedarf können mehrere Teilnehmer eingebunden werden. Da über Visual Support alle Beteiligten das Gleiche sehen, lassen sich Missverständnisse in der Kommunikation vermeiden, Fehler schnell identifizieren und Anfragen zügig beantworten. Im Bestfall können Vor-Ort-Einsätze vermieden werden. Zudem bieten die Apps die Möglichkeit für individuelle Online-Schulungen, wodurch Kunden selbst zu Experten werden.

Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 13
Ausgabe
13.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de