Startseite » News »

Weber Schraubautomaten trotzt der Corona-Krise

Positive Bilanz für Geschäftsjahr 2020/21
Weber Schraubautomaten trotzt der Corona-Krise

Anzeige

Die Weber Schraubautomaten GmbH im oberbayerischen Wolfratshausen zieht für das Geschäftsjahr 2020/2021 eine durchweg positive Bilanz. Mit Stichtag 31. März 2021 konnte das mittelständische Familienunternehmen überzeugende Ergebnisse bei Auftragseingang, Umsatz und Erlös vorlegen. Der Spezialist für Maschinen und Systeme zur Automation von Schraub- und Verbindungsprozessen trotzt damit der weltweiten Corona-Pandemie und kann optimistisch in die Zukunft schauen.

Die rasante Verbreitung des Corona-Virus ab Februar 2020 stellte auch weite Teile der Wirtschaft vor massive Herausforderungen: Es war zu befürchten, dass internationale Lieferketten unterbrochen werden, Mitarbeiter über längere Zeiträume aufgrund von Infektionen ausfallen oder Absatzmärkte mangels Nachfrage zusammenbrechen.

„Heute – gut ein Jahr nach Bekanntwerden der ersten Corona-Fälle in Deutschland – kann das Unternehmen Weber auf eine hervorragende Bilanz verweisen. Dank der eigenen stabilen Wirtschaftsleistung, vorausschauendem und fürsorglichem Handeln gegenüber der Belegschaft und einer sehr robusten Verfassung der Automatisierungsbranche ist es gelungen, unser Haus souverän durch die Krise zu führen und beste Chancen für die kommenden Monate zu sichern“, so Karl Bujnowski, Geschäftsführer von Weber.

Trotz Pandemie komplett ohne Kurzarbeit

Während der auch ökonomisch extrem angespannten Monate kam das Unternehmen komplett ohne Kurzarbeit aus. Auftragseingang, Umsatz und Erlös von Weber konnten auf dem hohen Vorjahresniveau gehalten werden – neue Systemlösungen und Projektvorhaben wurden initiiert und umgesetzt. „Unser Unternehmen hatte u. a. rechtzeitig ausreichend Lagerkapazitäten geschaffen, um im Falle der Unterbrechung von Lieferketten die Produktion abzusichern. Glücklicherweise erwiesen sich aber diese Lieferketten als stabil und zuverlässig“, so Bujnowski.

Neu- und Erweiterungsbau am Stammsitz Wolfratshausen

Der Neu- und Erweiterungsbau am Stammsitz Wolfratshausen wurde während der Corona-Krise planmäßig weitergeführt. Inzwischen sind alle Mitarbeiter in die neuen Räumlichkeiten umgezogen und der Neubau ist in Betrieb. Bis zum Sommer diesen Jahres werden auch die Außenanlagen fertiggestellt. So konnten die Kunden des Unternehmens in gewohnt bester Qualität mit Maschinen und Anlagen von Weber beliefert werden.

Spatenstich: Weber expandiert in Wolfratshausen

Bujnowski: „Damit schließt sich der Kreislauf. Wenn unsere Auftraggeber wie vereinbart bedient werden und ihre neuen Anlagen zur Automatisierung in Betrieb nehmen können, werden damit Arbeitsplätze gesichert und Folgeindustrien können verlässlich arbeiten. Insgesamt können wir resümieren, dass sich Weber als ausgesprochen krisenresistent erwiesen hat.“

Mit Schraubautomaten Montageprozesse effektiver machen

Mit Abschluss des Geschäftsjahres 2020/2021 hat die Weber Schraubautomaten GmbH in Wolfratshausen 290 Mitarbeiter beschäftigt. Der Umsatz beläuft sich aktuell auf etwa 60 Mio. Euro. Damit zählt der Hersteller zu den leistungsfähigsten Anbietern von Maschinen und Anlagen zur Schraubautomation.

Der Markt für diese Anwendungen wächst zudem weiter: Zahlreiche Unternehmen werden auch weiterhin auf die Effektivierung von Montageprozessen setzen und in halb- oder vollautomatische Schraubautomaten investieren. Bujnowski: „Nicht zuletzt der Innovationskraft von Weber ist es zu verdanken, dass wir in den letzten Monaten dynamische Branchen wie den Bereich der Elektromobilität oder die Leichtbaurobotik mit unseren Produkten und Lösungen bedienen konnten. Weber ist trotz der anhaltenden Bedrohung durch die Pandemie sehr gut für die anstehenden Aufgaben gerüstet.“ (bec)

Kontakt:
Weber Schraubautomaten GmbH
Hans-Urmiller-Ring 56
82515 Wolfratshausen
Tel.: +49 8171 406–0
E-Mail: info@weber-online.com
Website: www.weber-online.com

Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 11
Ausgabe
11.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de