Wittmann beteiligt sich an MES-Hersteller

News

Wittmann beteiligt sich an MES-Hersteller

1_after_signing_agreement.jpg
V.l.n.r: Marco Ravazzani und Giorgio Pigozzo (ICE-Flex), Michael Wittmann und Marco Pelagatti. Bild: Wittmann
Anzeige

Die Wittmann-Gruppe ist ein Joint Venture mit dem MES-Hersteller ICE-flex eingegangen und hat damit nach eigenen Angaben einen wichtigen Schritt getan, um das Angebot an Wittmann-4.0-Fertigungszellen zu erweitern.

ICE-flex mit Sitz in Saronno, Italien, vertreibt MES-Lösungen, die vor allem auf Spritzgießbetriebe mit bis zu 50 Maschinen zugeschnitten sind und nun auch von Spritzgießmaschinenbauer Wittmann Battenfeld angeboten werden können.

Das modulare Temi-Paket umfasst bereits im Standard sehr viele einfach zu bedienende Funktionalitäten, die auch von anderen handelsüblichen MES-Produkten bekannt sind, teilt Wittmann mit. Zusätzlich habe sich ICE-flex als Experte für Schnittstellenprotokolle einen Namen gemacht. Temi unterstütze die diversen herstellerabhängigen Interpretationen von Euromap 63 und decke damit praktisch alle wichtigen Maschinenhersteller am europäischen Markt ab. Nun kommt auf der Fakuma das neue Protokoll Euromap 77 hinzu.

Wittmann Battenfeld vertreibt das MES-Paket von ICE-flex unter der Marke Temi+. Das „+“ verdeutliche dabei die Unterstützung von Funktionen, die nur mit Wittmann-4.0-Produktionszellen zu realisieren seien.

Aufgrund dieser Option präsentiert sich die Wittmann-Gruppe als erster Hersteller in der Kunststoffindustrie, der MES-Funktionalität nicht nur auf Maschinenebene anbieten kann, sondern auch für mobile Peripheriegeräte in einem Spritzgießwerk.

Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 29
Ausgabe
29.2018
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Schläuche

Auf unserer Themenseite finden Sie alle Informationen über Schläuche.

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de