Präzisionswerkzeuge

WNT und Ceratizit bündeln Kräfte

Das Produktportfolio von WNT umfasst über 50 000 Artikel, die laut den Kemptenern zu 99 % verfügbar sind. Bild: WNT
Anzeige
Seit dem 1. März 2017 bündeln WNT und Ceratizit ihre Kräfte im Bereich Zerspanungswerkzeug. Mit dem Zusammenschluss sollen die Kunden uneingeschränkten Zugriff auf die Kompetenzen beider Unternehmen erhalten.
WNT, die Vertriebstochter der Ceratizit-Unternehmensgruppe, soll nun wieder näher zum Mutterkonzern gebracht werden, um die vorhandenen Ressourcen besser zu nutzen. Die Stärken beider Gesellschaften würden miteinander verschmolzen, teilt WNT mit. Dazu zählten einzigartige Serviceleistungen, höchste Qualitätsstandards, innovative und maßgeschneiderte Werkzeuglösungen, kompetente Beratung, ein gut strukturiertes Vertriebsnetz sowie eine fast 100-jährige Erfahrung in der Pulver-Metallurgie. Die Kunden werden wie gewohnt betreut, kommen jetzt aber in den Genuss weiterer Vorteile. „Mit unseren Total Tooling Solutions sind wir jetzt für alle in der Zerspanung anfallenden Prozesse bestens aufgestellt“, sagt Claude Sun,Geschäftsführer von WNT in Kempten. „Wir bieten Branchenlösungen und eine lückenlose Versorgung für klein- und mittelständischen Fertigungsbetrieben – alles aus einer Hand.“
Mit einem über 50 000 Artikel umfassenden Sortiment aus hochwertigen Zerspanungswerkzeugen, die zu 99 % verfügbar sind, bietet die Kemptener die passende Werkzeuglösung für die meisten beim Zerspanen anfallenden Aufgaben. Dieses Werkzeugangebot aber auch die kundenorientierten Serviceleistungen und das technische Know-how haben WNT als einen führenden Anbieter von Qualitätswerkzeugen etabliert. Ceratizit ist seit über 90 Jahren Vorreiter auf dem Gebiet anspruchsvoller Hartmetall-Lösungen für die Zerspanung und bietet leistungsoptimierte Standard-Produkte für die Technologien Drehen, Bohren, Fräsen und Reiben sowie kundenspezifische Lösungen für ausgewählte Branchen, etwa die Automobil- oder Energietechnik, die Schwerzerspanung oder die Luft- und Raumfahrt. Dies gilt sowohl für Wendeschneidplatten und die zugehörigen Trägerwerkzeuge als auch für Bohr- und Fräswerkzeuge aus Vollhartmetall.
Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 25
Ausgabe
25.2019
LESEN
ABO

E.ON: Energie für Unternehmen

E.ON für Unternehmen

Energielösungen für Unternehmen

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de