Stahlverarbeitung: Wuppermann expandiert in Ungarn

Stahlverarbeitung

Wuppermann expandiert in Ungarn

Wuppermann_Hungary_Kft._
Die kombinierte Beiz- und Feuerverzinkungsanlage verarbeitet rund 500 000 t Stahl im Jahr. Bild: Wuppermann
Anzeige

Mehr als 110 Mio. Euro hat das familiengeführte Stahlunternehmen Wuppermann in seinen neuen ungarischen Produktionsstandort für Flachprodukte in Györ-Gönyü investiert. Im Hafen der an der Donau gelegenen Gemeinde Gönyü eröffnete die Leverkusener Firmengruppe auf einem 100 000 m² großen Grundstück vier Produktions- und Logistikhallen mit einer Gesamtfläche von etwa 33 000 m². Herzstück der Anlage ist eine hochmoderne kombinierte Beiz- und Feuerverzinkungsanlage mit einer Verarbeitungskapazität von 500 000 t Stahl im Jahr. Der Standort beschäftigt heute laut Angaben über 200 Mitarbeiter. Wie es weiter heißt, festigt die Gruppe mit der Wuppermann Hungary einerseits das Kerngeschäft – die Verarbeitung von warmgewalztem Bandstahl. Andererseits biete der Standort in Osteuropa die Möglichkeit, ganz neue Märkte zu erschließen und bestehende Geschäftsbeziehungen in dieser Region noch besser zu bedienen, sagte Vorstandssprecher Dr. C. L. Theodor Wuppermann. An dessen Ungarn-Tochter hält die Welser Profile Beteiligungs GmbH 25,1 %. Gebeiztes und verzinktes Spaltband werde die Welser Profile Austria GmbH in größerer Menge abnehmen.

Anzeige

Industrieanzeiger

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Themenseite Schläuche

Auf unserer Themenseite finden Sie alle Informationen über Schläuche.

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de