Startseite » News »

Zukunfts-Technologien präsentieren sich gemeinsam in Stuttgart

Fachforum f-cell und neue Messe Battery+Storage kooperieren
Zukunfts-Technologien präsentieren sich gemeinsam in Stuttgart

Die Elektromobilität gehört zu den zentralen Themen der neuen Fachmesse Battery+Storage (Bild: Bosch)
Anzeige
Wasserstoff, Brennstoffzellen, Batterien und Speichertechnologien – diese Themen gehören in der Praxis oft eng zusammen. Vom 8. bis 10. Oktober 2012 finden daher das weltweit renommierte Brennstoffzellen-Fachforum f-cell und die neue Messe- und Kongressveranstaltung Battery+Storage gemeinsam auf dem Stuttgarter Messegelände statt.

„Für den Chemiekonzern, der Elektrodenmaterial bereitstellt, den Hersteller von komplexen Batteriesystemen und den Entwickler von E-Fahrzeugen wollen wir gleichermaßen der Treffpunkt der Branche in Europa werden“, erläutert Ulrich Kromer, Geschäftsführer der Messe Stuttgart, das Konzept der Battery+Storage. Mit dem Brennstoffzellen-Fachforum f-cell hat er einen etablierten Partner gefunden. Allein im vergangenen Jahr zog die Veranstaltung rund 1000 Gäste aus 30 Ländern an. „Das Fachforum dreht sich um erfolgreiche Fallstudien und konkrete, praxisrelevante Fragestellungen aus allen Anwendungsfeldern der Brennstoffzelle“, erklärt Peter Sauber, Geschäftsführer der Peter Sauber Agentur Messen und Kongresse GmbH. Bereits zum zwölften Mal veranstaltet er in diesem Jahr die f-cell gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS). Auf der begleitenden f-cell-Messe gibt es die entsprechenden Lösungsansätze zum Anschauen und Weiterdiskutieren. „Praxisbezug und Networking-Plattform – diese Herausstellungsmerkmale wollen wir auf den neuen Kongress Battery+Storage übertragen“, sagt Agenturchef Sauber.
Die Struktur der Kongresse f-cell und Battery+Storage steht bereits. Die Programme sind verzahnt und bieten Raum für den Austausch unter Experten aus beiden Bereichen. Anfang des Jahres hatten sich die Veranstalter mit zahlreichen Fachleuten aus Forschungsinstituten und Unternehmen getroffen, um die Kongressthemen gemeinsam zu erarbeiten.
Ulrich Kromer ist sich sicher, dass die beiden Veranstaltungen gerade im Verbund Zukunft haben: „Die Industrie arbeitet intensiv daran, Energiespeicher leistungsfähiger und günstiger zu machen, um sauberer Mobilität und erneuerbaren Energien die Marktdurchdringung zu ermöglichen. Dieser Prozess wird die Unternehmen noch sehr lange beschäftigen und viele Marktakteure aus unterschiedlichsten Technologiebereichen zusammenführen – eine gute Grundlage für ein langfristig erfolgreiches Messe- und Kongresskonzept.“ sb
Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 25
Ausgabe
25.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de