Startseite » Technik » Arbeitssicherheit »

Ausbildungsgesellschaft setzt auf Absaug- und Filteranlage von Teka

Arbeitsschutz
Ausbildungsgesellschaft setzt auf Absaug- und Filteranlage von Teka

Anzeige
Eine fundierte Ausbildung mit moderner Ausrüstung sollte nicht im blauen Dunst stattfinden. Deswegen hat der Ausbildungsdienstleister Mittel-Lenne seine Räume mit einer leistungsstarken Absaug- und Filteranlage ausgestattet.

Die Ausbildungsgesellschaft Mittel-Lenne genießt rund um die beiden Standorte Plettenberg und Iserlohn einen guten Ruf. Jedes Jahr werden dort 270 Azubis von rund 160 Unternehmen aus der Region aufgenommen und zu qualifizierten Fachkräften für die Metall- und Elektroindustrie ausgebildet. Die hohen Standards des Ausbildungsdienstleisters dokumentiert auch die Zertifizierung nach DIN ISO 9001.

„Neben Know-how und Equipment spielt für uns auch der Arbeitsschutz eine wichtige Rolle“, betont Geschäftsführer Andreas Weber. „Hier wollen wir alle aktuellen Standards einhalten.“ Vor diesem Hintergrund traf die Ausbildungsgesellschaft im vergangenen Jahr den Entschluss, ihre Absaug- und Filteranlage in der Metallwerkstatt in Plettenberg modernisieren zu lassen und beauftragte damit das Unternehmen Teka, einen Spezialisten für Absaug- und Filteranlagen für den Schweißrauchbereich. „Bereits im Jahr 2015 wurde an unserem Standort in Iserlohn eine Anlage von Teka installiert, die seitdem störungsfrei läuft und sich leicht warten lässt“, ergänzt Weber.

Bei einem ersten Vor-Ort-Termin im letzten Jahr konnte Daniel Söbbe, Außendienstmitarbeiter bei Teka, die aktuelle Situation in Augenschein nehmen. Sein Fazit war eindeutig: „Für die insgesamt zehn Schweiß- und Schleifarbeitsplätze war die Absaug- und Filterleistung der alten Anlage einfach nicht mehr ausreichend, denn die war nur für sechs Arbeitsplatze ausgelegt.“ Um die fehlende Absaugleistung zu kompensieren, waren bereits drei zusätzliche mobile Filteranlagen im Einsatz. Geschäftsführer Weber war es wichtig, dass durch den Tausch der Anlage alle gesetzlichen Anforderungen zum Thema Arbeitsschutz erfüllt werden. Zugleich wollte er auch etwas für die Energieeffizienz tun.

Im Beratungsgespräch wurde gemeinsam ein neues Gesamtkonzept für insgesamt zehn Arbeitsplätze entwickelt, deren Herzstück eine Teka-Filtercube mit einer Leistung von 11 kW ist. Die Anlage wurde im Juli letzten Jahres montiert. Um im Arbeitsbereich mehr Platz zu gewinnen, wurde die Anlage außerhalb des Gebäudes aufgestellt. Die geringe Deckenhöhe im Gebäude erforderte besondere Sorgfalt bei der Montage des Rohrleitungssystems.

Die neue Lösung ist auf zehn Arbeitsplätze ausgerichtet, wobei gleichzeitig an sechs Kabinenplätzen gearbeitet werden kann. Erfahrungsgemäß erledigen in der Regel vier von zehn Auszubildenden andere Arbeiten an ihren Werkstücken. Sollte sich der Bedarf ändern, bietet die Anlage ausreichend Kapazität für drei weitere Arbeitsplätze. Aber bislang laufe die Maschine nur selten in Vollauslastung, versichert Weber.

Die Leistung der Absauganlage wird im praktischen Einsatz bedarfsgerecht und energieeffizient geregelt. Über eingebaute Motorklappen mit automatischer Start-Stopp-Regelung ist die Maschine nur dort aktiv, wo gerade gearbeitet wird. „Diese automatische Regelung ist aus unserer Sicht eine zuverlässige Lösung für eine optimale Absaugung“, freut sich Weber.

Da die neue Anlage eine sogenannte W3-Zertifzierung besitzt, kann die gesäuberte Raumluft wieder zurückgeführt werden. Die neue Raumluftqualität dokumentiert ein ebenfalls neu installierter Airtracker. Dabei handelt es sich um ein Raumluft-Monitoring-System, das per Ampellicht signalisiert, ob die gesetzlich geforderten Feinstaubwerte eingehalten sind. Andreas Weber ist von der Technik so begeistert, dass er sie zusätzlich am Standort in Iserlohn hat nachrüsten lassen. „Das Ampellicht steht immer auf grün“, freut sich der Geschäftsführer. (us)

Kontakt:

TEKA Absaug- und Entsorgungstechnologie GmbH

Industriestraße 13

46342 Velen

Tel. +49 02863–9282–535

www.teka.eu


Profis für gesunde Raumluft

Teka gehört zu den führenden Herstellern von Absaug- und Filteranlagen für Industrie, Handel, Handwerk und Labore in Europa. Als Experte für saubere Luft am Arbeitsplatz beliefern die Spezialisten mittelständische Unternehmen und Konzerne aus der metallverarbeitenden Industrie, der Elektroindustrie und der Labortechnik. Die Anlagen aus Velen in Nordrhein-Westfalen sorgen für gesunde Raumluft und somit für einen umfassenden Gesundheitsschutz für die Mitarbeiter und tragen zum Umweltschutz bei. Zur Produktpalette gehören mobile und stationäre Anlagen, Sonderausführungen sowie komplexe Systemlösungen für die Schneidindustrie. Hinzu kommt eine spezielle Serie für die leistungsstarke brennerintegrierte Absaugung. Das Produktportfolio wird ergänzt durch Schneid-, Schweiß- und Brennschneidtische sowie Sicht- und Schallschutz.

Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 25
Ausgabe
25.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de