Startseite » Technik » Automatisierung »

Antriebslösungen bis 5 A direkt in der Busklemme

PC-Control: Skalierbarkeit und schlanke Bauformen sorgen für Wettbewerbsvorteile
Antriebslösungen bis 5 A direkt in der Busklemme

Die I/O-Systeme ermöglichen die direkte Integration von Servo-, Schritt- und DC-Motoren Bild: Beckhoff
Modular und leistungsmäßig fein skalierbar deckt PC-based Control alle Anforderungen zur Steuerung der Prozesskette einzelner Bearbeitungsmaschinen sowie kompletter Fertigungslinien ab. Ein Schwerpunkt ist der Ausbau der kompakten Antriebstechnik.

Häufig sind Antriebslösungen überdimensioniert und in Hinblick auf Energieverbrauch und Kosten ineffizient. Beckhoff setzt hier auf Modularität, skalierbare Leistung und kompakte Bauformen. Die EtherCAT-Servoverstärker der Serie AX5000 für die mittleren und hohen Leistungsklassen werden durch Antriebslösungen in den I/O-Systemen, in IP 20 und IP 67, ergänzt. Die Anschaltungen im Format von Busklemmen unterstützen AC- und DC-Motoren, Schrittmotoren und – als Neuheit – auch Servomotoren. Für den schaltschranklosen Einsatz sind EtherCAT-Box-Module (IP 67) für Schritt- und DC-Motoren verfügbar. Durch die Einbindung in das I/O-System werden der Verdrahtungs- und Inbetriebnahmeaufwand vereinfacht.

Eine preiswerte Antriebslösung, beispielsweise für Verstell- und Zusatzachsen, bieten Schrittmotoren: Im Leistungsbereich bis 5 A stellen die Schrittmotoren der Serie AS1000 zusammen mit den entsprechenden I/O-Baugruppen eine Komplettlösung bereit. Für hochdynamische Positionieraufgaben ist die Servomotorklemme EL7201, für das EtherCAT-Klemmensystem, ausgelegt. Sie integriert einen vollwertigen Servoverstärker inklusive Gebersystem in einer 12-mm-Klemme. Die EL7201 ist für den direkten Anschluss von Servomotoren bis 200 W geeignet. Die Kombination mit den Servomotoren der Baureihe AM3100 ermöglicht die Realisierung einer kostengünstigen Servoachse. Aufgrund des hohen Drehmoments und der hohen, stabilen Drehzahlen ist diese Antriebslösung geeignet für Pick-and-place-Anwendungen sowie überall da, wo hohe Dynamik, kompakte Bauform und genaue Positionierung erforderlich sind. Die Integration der Antriebstechnik in die Beckhoff-Automatisierungssoftware TwinCAT ermöglicht die Programmierung und Konfigurierung in einem Tool. Dadurch wird das Engineering vereinfacht und die Diagnose verbessert. In der TwinCAT PLC stehen dem Anwender eine Vielzahl an Softwarefunktionsbausteinen zur Verfügung, die, aufgrund ihres hohen Abstraktionsgrades, multifunktional auf die unterschiedlichen Achstypen anwendbar sind. wm
Beckhoff auf der Motek: Halle 9, Stand 9108
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de