Roboter für sterile Arbeitsumgebungen Bakterien sind tabu

Roboter für sterile Arbeitsumgebungen

Bakterien sind tabu

Die neuen Roboter von Denso bieten eine vollintegrierte Verkabelung bis in die sechste Achse, sodass sich Kameras und Servogreifer anschließen lassen Bild: Denso
Anzeige
In wenigen Branchen gelten so hohe Hygienestandards in der Fertigung wie in der Pharma-, Medizin- und Hightech-Industrie. Die gesamte Produktionskette muss absolut frei von Bakterien und anderen schädlichen Stoffen sein. Denso Robotics, ein führender Hersteller von Kleinrobotern, reagiert auf diese Anforderungen mit speziell auf diesen Bereich abgestimmten Modellen.

Das Unternehmen bringt mit den Modellen VS 050, 060, 068 und 087 gleich vier Roboter seiner neuen VS-Serie auf den Markt, welche die Reinraum-Schutzklasse ISO 5 erfüllen und somit auch für absolut kontaminationsfreie Umgebungen geeignet sind. Als nächstes planen die Spezialisten die Markteinführung von Robotern, welche zusätzlich die strengere Norm ISO 3 erreichen. Die Spezialisten von Denso sind sich sicher, dass die Nachfrage nach Pharmaprodukten in den kommenden Jahren weltweit steigen wird, insbesondere in den Schwellenländern. Darüber hinaus werden in diesen Regionen verstärkt günstige Medikamente und bezahlbare Produkte benötigt. Roboter sind dabei eine effiziente Möglichkeit, die Produktionskosten zu senken und die Qualität weiter zu steigern. Der Einsatz von Industrierobotern reduziert zudem das Risiko des menschlichen Versagens, indem die Produktion großer Stückzahlen automatisiert wird. In diesem Arbeitsumfeld sind schnelle Roboter gefragt. „Unsere Modelle der VS-Serie sind mit maximal 11 000 mm/s die schnellsten und kompaktesten ihren Klasse“, freut sich Steffen Wissel, Vertriebs-Mitarbeiter bei Denso Robotics Europe. Die neuen Modelle verfügen über speziell versiegelte Gelenke. Außerdem lassen sich alle Kabel von unten anschließen. Das ist vor allem dann ein Vorteil, wenn die Arbeitsflächen begrenzt sind und besondere Hygiene gefragt ist. Die Roboter bieten eine Wiederholgenauigkeit von 0,02 mm und eine Zykluszeit von 0,33 s. Die maximale Traglast beträgt 7 kg. Bremsen an allen Achsen ermöglichen die Montage der Roboter an Boden, Decke und Wand. ub

Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 10
Ausgabe
10.2019
LESEN
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de