Startseite » Technik » Automatisierung »

Durchgängige Prozessautomatisierung mit PC-Control

Offene Automatisierungslösungen für die Umformtechnik
Durchgängige Prozessautomatisierung mit PC-Control

Neben Branchenlösungen findet der Besucher auf dem Beckhoff-Messestand zahlreiche Neuheiten: Von den Industrie-PC- und Embedded-PC-Familien, ausgestattet mit neuester Prozessortechnik, bis hin zu den HD-Busklemmen, die mit hoher Packungsdichte den Trend zu kompakten Bauformen fortsetzen Bild: Beckhoff
Anzeige
Die PC- und EtherCAT-basierten Steuerungslösungen als skalierbare Automatisierungslösungen kommen in nahezu allen Bereichen der Umformtechnik zum Einsatz: von der Transferpresse über Schnellläuferpressen bis hin zu Rohrbiegemaschinen.

Bei der Automatisierung von Pressenlinien kann die PC-basierte Steuerungstechnik von Beckhoff ihre Vorzüge voll ausspielen: Beginnend bei der Coilverarbeitung, den Bandrichtmaschinen, den Zuschneide- und Stanzanlagen, über die eigentliche Presse, die Transfereinrichtungen, bis hin zur Feeder-, Belade- und Entnahmestation lassen sich alle Prozesse mit einer durchgängigen Steuerungsplattform automatisieren. Mit dem umfangreichen Produktspektrum, bestehend aus einer breiten Palette skalierbarer Industrie-PC, den I/O-Systemen für alle gängigen Feldbusse, der Automatisierungssoftware TwinCAT für SPS und Motion Control, der Servo-Antriebstechnik, der integrierten Sicherheitslösung TwinSAFE und EtherCAT, dem schnellen Echtzeit-Ethernet-Bussystem, deckt Beckhoff alle Steuerungsanforderungen in der Umformtechnik und der Blechbearbeitung ab.Die Beckhoff Industrie-PC- und Embedded-PC-Serien sind mit neuester Prozessortechnik ausgestattet und bieten skalierbare Performance für alle Maschinenfunktionen. Die auf IT-Standards basierende Steuerung verfügt außerdem über alle erforderlichen Schnittstellen zur Einbindung der Maschine in übergeordnete Prozesse, beispielsweise Ethernet, WLAN oder RFID.

Eine Pressensteuerung muss alle beteiligten, mechanischen Komponenten präzise aufeinander abstimmen: Um beispielsweise die Vorbeschleunigung des Ziehkissens im exakt richtigen – reproduzierbaren – Moment starten zu können, müssen Position und Geschwindigkeit des Stößels exakt erfasst werden. Über die Distributed-Clocks des EtherCAT-Systems lassen sich alle Ein- und Ausgänge auf der Feldebene synchron, auf 10 ns genau, einlesen und ausgeben und mit einem Zeitstempel versehen. Diese Synchronisation kann sogar über den einzelnen PC hinausgehen und eine ganze Produktionshalle synchronisiert zusammenarbeiten lassen.
Pressen setzen eine hohe Regelgüte der Regelkreise voraus. Die Abtastzeiten der Regelung eines hydraulischen Ziehkissens liegen beispielsweise bei 250 μs, unabhängig davon, wie viele Achsen das Ziehkissen umfasst. Der hohe Anspruch an die Verfügbarkeit einer Pressensteuerung wird durch RAID-Systeme erfüllt. wm
Beckhoff, Verl, Tel. (05246) 9630, Halle 27, Stand C31
Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 15
Ausgabe
15.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de