Startseite » Technik » Automatisierung »

Schaltschrankbau: Mit smarten Kühlkomponenten ins IoT

Hannover Messe: Schaltschrankbau
Mit smarten Kühlkomponenten ins IoT

Verschiedene Beispiele sollen zeigen, wie smarte Komponenten die Industrie optimieren können. Bild: Rittal
Bei Rittal stehen Industrie 4.0 inklusive IT im Fokus. Kühlgeräte sollen durch Kommunikationsfähigkeiten die Maschinenverfügbarkeit verbessern.

Der Systemanbieter für Gehäuse- und Schaltschranktechnik demonstriert anhand eines Showcases an seinem Stand E06 in Halle 11, wie Kühlgeräte durch das neue Com Modul mit übergeordneten Systemen kommunizieren können und damit Voraussetzungen für Zustandsüberwachung, Fehleranalysen und vorausschauende Wartung für IoT-Szenarien bieten. Gezeigt wird dabei, wie die Bereitstellung von Gerätedaten auf der IoT-Plattform Mind Sphere von Siemens sowie deren Analyse auf der Cloud-basierten Data-Analytics-Anwendung IBM Watson zu einer lernorientierten Instandhaltung beitragen kann.
Die Technik der Blue e+ Kühlgeräte kommt nun auch in Industrie-Chillern zum Einsatz. Die neuen Geräte sind mit DC-Inverter- und Microchannel-Technik ausgestattet, verfügen über 1 bis 6 kW Leistung und eine Temperaturgenauigkeit von +/-0,5 K.
Zudem zeigt der Anbieter das Stromverteilungssystem Ri Line Compact. Das Sammelschienensystem für Steuerungs- und Schaltanlagen bis 125 A biete ein Höchstmaß an Berührungsschutz, heißt es. Dazu gibt es eine neue Serie Leiteranschlussklemmen mit Federklemmtechnik für das werkzeuglose Montieren und Anschließen.


Hier finden Sie mehr über:
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 10
Ausgabe
10.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de