Startseite » Technik » Automatisierung »

Regie über Schlüsselfunktionen

Automatisierung: Industrie-PC steuert Werkzeugmaschine
Regie über Schlüsselfunktionen

Apslocks Saim mit Sitz im französischen Caen produziert Werkzeugmaschinen für Schlösser und Schlüssel. Für die Automatisierung ist ein B&R-Industrie-PC zuständig, der mittels Soft-CNC und -SPS für präzise Schnittformen sorgt.

Abgesehen von höheren Produktionsleistungen und verbesserter Präzision müssen Schlüsselherstellungsmaschinen heute zahlreiche und schnelle Chargenwechsel in der Produktion ermöglichen. Innovative Automatisierungstechnologie schafft hier einen erheblichen Wettbewerbsvorteil. „Wir erreichen einen zehn Mal schnelleren Chargenwechsel als unser Wettbewerb, indem wir anstelle von mechanischen Einstellungen beispielsweise mit Servosteuerungen arbeiten“, erklärt Bruno Le Guernic, Leiter der technischen Abteilung von Apslocks Saim, Mitglied der Tecma-Gruppe und spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Werkzeugmaschinen für die Automobilindustrie. Die neueste Schneidemaschine, die wir in Zusammenarbeit mit dem österreichischen Automatisierer Bernecker + Rainer Industrie-Elektronik Ges.m.b.H. (B&R) aus Eggelsberg entwickelt haben, führt die Schlüssel automatisch einer Klemmvorrichtung zu. Danach werden sie mit einer Elektrospindel geschnitten, die an einem von einem CNC-Programm gesteuerten 3-Achs-Kopf angebracht ist. Um die Maschinenbedienung zu erleichtern, insbesondere für häufigen Chargenwechsel in der Produktion, hat Apslocks Saim ein besonderes Windows-Programm mit dem Namen CranWin für die Mensch-Maschine-Interaktion und die Datenverarbeitung entwickelt. Über seine grafische Benutzeroberfläche mit Scroll-Down-Menüs ermöglicht CranWin das einfache Verarbeiten und Archivieren aller Daten. Dazu gehören unter anderem Listendateien für Schnittformen, Konfigurationsdateien für Fräs- und Schlüsselarten sowie für Maschineneinstellungen. Außerdem erzeugt dieses Programm gemäß den Einstellungen des Bedieners automatisch den G-Code für das Schneiden.

Große Datenmengen und viele Programme, die verarbeitet und gespeichert werden müssen, hohe Schnittpräzision, CNC-Integration, effiziente Interaktion mit dem CranWin-Programm – all diese Anforderungen mussten erfüllt werden. Deshalb war es den Initiatoren klar, dass sie mit einer hochintegrierten Automatisierungslösung am besten fahren würden. „Nur durch Integration können wir ein Optimum an Leistung, Betrieb, Wartung und Kosten erreichen“, erklärt der Leiter der Tecma Group Automation, Bruno Le Coupanec. Nachdem sie verschiedene Automatisierungsanbieter zu Rate gezogen haben, die für eine solche Lösung in Frage kamen, fiel die Entscheidung letztendlich auf B&R. Neben vielen technischen Vorteilen hatte B&R bereits eine Schneidemaschine für Gummidichtungen für die Firma Tecma automatisiert, die heute bei dem Automobilzulieferer Hutchinson im Einsatz ist.
Herzstück der Anlagen von Apslocks Saim ist ein Industrie-PC APC620 mit einem Intel Pentium-Prozessor und großer Speicherkapazität. Er wird als zentrale Automatisierungskomponente verwendet und steuert alle Automatisierungs- und Bedienungsaufgaben. Dazu gehören die Achsensteuerung mit Soft-CNC, I/O-Steuerung mit Soft-SPS, Datenverarbeitung mit einer OPC-Datenbank, Ausführung des CranWin-Programms, in Windows XP eingebettet und parallel mit Soft-CNC sowie die Koordinierung aller Software-Komponenten. Als Industrie-PC bietet der APC620 die Möglichkeit, zusätzliche Peripheriegeräte wie Barcodedrucker oder Laser-Marker anzuschließen. Neben dem CranWin-Programm trägt das Automation Panel 900 mit seinem qualitativ hochwertigen Display und der Möglichkeit, die oben genannten Peripheriegeräte direkt an seinen OnBoard-USB-Port anzuschließen, zum Bedienerkomfort bei. Drei Acopos-Servoantriebe steuern jeweils die X-, Y- und Z-Bewegung der Spindel über ein Powerlink-Netzwerk und gewährleisten so äußerst präzise Schnittformen. wm
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 7
Ausgabe
7.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de