EMO 2017: Automatisierung

Smarte Greifer für die Fertigung

Schunk_(2).jpg
Der intelligente Greifer EGL Profinet ermöglicht eine Prozessüberwachung in Echtzeit und funktioniert in der Leiterplattenfertigung ebenso wie in der Werkzeugmaschine. Bild: Schunk
Anzeige
Zur EMO will Schunk, der Spezialist für Spann- und Greiftechnik, sein Portfolio zum Thema Industrie 4.0 weiter ausbauen. Auf dem Stand E55 in Halle 3 kann der Besucher erleben, wie intelligente Greifer fehlerhafte Bauteile erkennen und eigenständig aus der Linie werfen.

Nach Ansicht von Dr. Markus Klaiber, CTO bei der Schunk GmbH & Co. KG in Lauffen am Neckar, spielen Spannmittel und Greifsysteme eine wesentliche Rolle im Unfeld von Industrie 4.0. Das Ziel von Schunk ist, dass die Module nach dem Prinzip „closest-to-the-part“ genutzt werden. Damit soll künftig jeder Prozessschritt überwacht und die Anlagensteuerung, das ERP-System und die Cloud-Lösung permanent mit Prozessdaten versorgt werden. Dafür haben die Schwaben kommunikationsfähige Kraftspannblöcke, automatisierbare Palettiersysteme und Schnellwechsellösungen für die flexible Fertigung im Programm. Pünktlich zur Messe will das Familienunternehmen sein Angebot zum Thema Industrie 4.0 systematisch ausbauen. Highlight ist dabei eine funktionsfähige Fertigungszelle, in der ein intelligenter, auf Kraft und Position regelbarer EGL Profinet-Greifer autonome Handhabungsszenarien ermöglicht und eine vollautomatische Qualitätssicherung gewährleistet. Ohne Einsatz externer Sensoren erkennt der Greifer ein fehlerhaftes Bauteil und entscheidet autonom, ob das Teil aus dem Prozess ausgeschleust werden soll. Alle Prozessschritte werden dabei in Echtzeit überwacht. Für statistische Prozessanalysen wandern die ermittelten Daten in die Anlagensteuerung, in das ERP-System und in die Cloud. Auch bei mechanischen Spannsystemen zeigen die Schwaben Neuheiten. So wird das Unternehmen unter anderem den Systembaukasten für die Werkstückdirektspannung weiter ausbauen, sein Portfolio an Leichtbaufuttern erweitern und nach vielen erfolgreichen Kundenversuchen mit dem schlanken, schwingungsdämpfenden Hydro-Dehnspannfutter Tendo Slim 4ax durchstarten. (ub)



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 29
Ausgabe
29.2019
LESEN
ABO

E.ON: Energie für Unternehmen

E.ON für Unternehmen

Energielösungen für Unternehmen

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de