Automatisierung

„Wir bedienen Firmen, die etwas vonA nach B bewegen müssen“

Rüdiger Winter ist Director Sales Europe bei der Adept Technology GmbH in Dortmund
Anzeige
Herr Winter, ist die Mensch-Roboter-Kooperation, kurz MRK, ein Zukunftsthema?

Es ist für uns kein Zukunftsthema, sondern ein Thema der Gegenwart. Wir gehen dabei nicht den klassischen Weg wie andere Hersteller und setzen nicht auf kollaborierende Roboter, die mit dem Menschen zusammen arbeiten. Vielmehr setzen wir auf intelligente, mobile und autonom navigierende Robotersysteme, die zwar auch mit dem Menschen interagieren, aber vor allem Produkte transportieren.
Welche Anwendungen sind aus Ihrer Sicht wie geschaffen für die MRK?
Wir arbeiten zum Beispiel mit einem Hersteller von Heizkesseln zusammen. Die Heizkessel werden in der Halle verteilt gefertigt. Früher war es so, dass ein Teil an Punkt A gefertigt wurde und dann von Mitarbeitern zur nächsten Station gebracht wurde. Heute ruft der Werker den Roboter und übergibt ihm das halbfertige Teil. Das wird dann vom Roboter zum nächsten Arbeitsplatz transportiert und der Werker kann gleichzeitig mit dem nächsten Teilstück beginnen.
Was sind die technischen Herausforderungen bei der MRK?
In erster Linie die Sicherheitstechnik. Menschen dürfen unter keinen Umständen gefährdet sein. In Asien und den USA sind unsere Systeme schon seit Jahren im Verkauf. Dort sind die Sicherheitsvorschriften nicht so weit entwickelt wie im europäischen Raum. Zum Glück sind wir hier einen Schritt weiter. Das hat aber auch zur Folge, dass es etwas länger dauert, bis die Systeme in Betrieb gehen können.
Welche Märkte wollen Sie bedienen?
Wir adressieren alle Leute, die etwas von A nach B bewegen müssen. Schwerpunkte gibt es im Gesundheitsbereich wie etwa in der Krankenhaus-Logistik, wo Blutproben von der Station ins Labor transportiert werden müssen. Natürlich haben wir auch Industriekunden im Fokus, die ihre Produkte verteilt fertigen. Etwa die Halbleiterindustrie mit ihren riesigen Hallen und den langen Wegen zwischen den Maschinen.
Ist der Mensch bereit, eng mit dem Kollegen Roboter zusammen zu arbeiten?
Bezüglich der Akzeptanz ist es wie in der klassischen Automatisierungstechnik. Man muss die Leute darauf vorbereiten und ihnen klar machen, welche Vorteile die Technik mit sich bringt. Viele bangen zunächst um ihren Arbeitsplatz, wenn der mobile Roboter Aufgaben übernimmt, die vorher ein Mensch erledigt hat. In Wahrheit wird das Unternehmen durch unsere Technik wirtschaftlicher und Arbeitsplätze werden langfristig gesichert.


Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 29
Ausgabe
29.2019
LESEN
ABO

E.ON: Energie für Unternehmen

E.ON für Unternehmen

Energielösungen für Unternehmen

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de