Startseite » Technik » Betriebseinrichtung »

Hymer stellt 3D-Konfigurator für Steigleitern vor

Steigtechnik
Hymer stellt 3D-Konfigurator für Steigleitern vor

01.jpg
Nicht selten muss wegen Sicherheitsvorschriften eine Notleiter oder ein Fluchtausstieg kurzfristig nachgerüstet werden. Bild: Hymer
Der Steigtechnik-Spezialist Hymer sein bisheriges 2D-Tool zu einem effizienten 3D-Konfigurator für Steigleitern weiterentwickelt. Mit wenigen Mausklicks lässt sich das passende Modell für die Baustelle oder die Industrieanlage generieren. Dank einer direkten Anbindung an das CAD-System stehen die notwendigen Daten in Echtzeit zur Verfügung.

» Uwe Schoppen, Redakteur Industrieanzeiger

Aufgrund von Sicherheitsvorschriften ist es immer möglich, dass eine Notleiter oder ein Fluchtausstieg kurzfristig nachgerüstet werden muss. Das kann der Notausstieg an einem Gebäude oder die Steigleiter an einer Industrieanlage oder auf einer Baustelle sein. Hymer-Leichtmetallbau hat speziell für diesen Fall einen neuen, komplett überarbeiteten 3D-Konfigurator entwickelt. Der sorgt dafür, dass die Baustelle nicht steht und die Anlage wie geplant in Betrieb gehen kann.

Nachdem der bisher eingesetzte Konfigurator unter Adobe-Flash nicht mehr lauffähig und auch nicht mehr zeitgemäß war, musste dringend ein Ersatz her. „Wir haben auf Hochtouren an unserem neuen Produkt gearbeitet, das hinsichtlich Schnelligkeit, Funktionalität und Bedienerfreundlichkeit einiges mehr zu bieten hat“, schwört Markus Nowak, Vertriebsleiter bei dem Steigtechnik-Hersteller aus Wangen im Allgäu. Nowak weiß, wovon er spricht, denn er war in die Entwicklung des neuen Systems von Beginn an eingebunden.

Ohne zeitaufwendige Abstimmungstelefonate mit dem Vertrieb ist der Konfigurator jederzeit zu nutzen. So kann der Bauleiter oder der Industrieanlagenplaner die gewünschte Leiter dann konfigurieren, wenn er gerade Zeit hat. Nach eigenen Angaben ist die gewünschte Steigleiter mit wenigen Mausklicks konfiguriert. Der Benutzer startet die Online-Anwendung und kann zwischen vier Steigleiter-Varianten wählen. So gibt es Modelle für bauliche Anlagen, für Maschinen und industrielle Anlagen, für Bestandteile von Notleitern der Feuerwehr und für Fluchtwege. Der Anwender muss sich dabei keine Gedanken machen, ob die konfigurierte Leiter der geforderten Norm entspricht, denn alle Komponenten sind nach den entsprechenden DIN-Normen hinterlegt.

Klickt der Anwender zum Beispiel auf das Menü „Steigleitern für Maschinen und Industrieanlagen“, dann wird ihm zunächst eine dreidimensionale Basis-Variante angezeigt und ein Auswahlmenü für die flexible Konfiguration. Dort stehen dann diverse Optionen zur Verfügung wie Befestigung, Plattformen, Einstieg, Rückenschutzkorb und Ausstieg. Zum Angebot gehören auch Einzelkomponenten wie Ausstiegstritte oder Durchgangssperre. Je nach Auswahl passt sich das 3D-Modell in Echtzeit an, kann im Raum in alle Richtungen bewegt und herangezoomt werden. Wird beispielsweise die Steighöhe geändert, ist das unmittelbar in der Abbildung mit den angepassten Bemaßungen zu sehen. Der Konfigurator ermittelt zudem automatisch, wie viele Leiterzüge für die gewählte Steighöhe gebraucht werden.

Beim Anklicken einer Fassadenplatte für Wandhaken verändert sich in der 3D-Darstellung der Abstand zur Wand. Durch das Heranzoomen und freies Drehen der 3D-Steigleiter sind solche Details gut sichtbar. „Unsere Software zeigt die Steigleiter mit allen Details, so dass der Benutzer eine reale Vorstellung vom späteren Einbau auf seiner Baustelle oder in seiner Industrieanlage bekommt“, betont Nowak.

Ist die Steigleiter fertig konfiguriert, wird automatisch im Hintergrund ein Angebot erstellt. Alle Auswahlparameter und Bemaßungen lassen sich nochmals auf einen Blick prüfen. Gleichzeitig ermittelt das System den Nettopreis und das Angebot wird gespeichert. Über den Bestellbutton wird die konfigurierte Leiter geordert und ist nach spätestens vier Tagen beim Kunden auf der Baustelle oder in der Industrieanlage. „Oft liefern wir aber schon früher“, so der Vertriebsmann. Das Versprechen kann er auch halten, denn alle Komponenten sind auf Lager und müssen nur noch kommissioniert und versendet werden.

Der Konfigurator bildet einen Großteil aller möglichen Steigleitervarianten bereits im Standard ab und wird zudem permanent weiterentwickelt. Bei speziellen Sonderwünschen kann es trotzdem passieren, dass der Bediener beim Konfigurieren feststellt, dass eine kundenspezifische Lösung notwendig ist. In diesem Fall hat er aber bereits eine Basis und kann dann mit dem Vertriebsinnendienst die Abweichungen oder den Aufbau an der Fassade klären. So kommt der Kunde schneller zu seiner Steigleiter, als wenn alles von Grund auf neu konstruiert werden muss. Auf Wunsch wird mit dem Angebot eine Datei mit Zeichnung und Stückliste mitgeschickt. „Auch bei speziellen Lösungen empfehlen wir, den Konfigurator für die Basiskonstruktion zu verwenden, damit man beim anschließenden Gespräch mit dem Innendienst nicht aneinander vorbeiredet“, so der Tipp von Markus Nowak.

Der Steigleiter-Konfigurator wird kontinuierlich erweitert und mit neuen Inhalten gefüllt. Im nächsten Schritt soll der Anwender das Programmpaket direkt an sein ERP-System anbinden können, damit die erteilten Aufträge auch die Unternehmenssoftware durchlaufen.

Kontakt:

Hymer-Leichtmetallbau GmbH & Co. KG
Käferhofen 10
88239 Wangen
Tel. +497522700199
www.hymer-alu.de

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 15
Ausgabe
15.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de