Startseite » Technik » Betriebseinrichtung »

Klimaprüfschrank: Niedriger GWP-Wert spart einige Dichtheitsprüfungen

Klimaprüfschrank
Niedriger GWP-Wert spart einige Dichtheitsprüfungen

Bild: Hersteller
Anzeige
Bei Climeevent von Weisstechnik kommt das umweltschonende Kältemittel R-449A zum Einsatz. Mit einem GWP-Wert von nur 1397 verfügt es über ein äußerst geringes Treibhauspotenzial und erlaubt den langfristigen Betrieb der Anlage über das Jahr 2030 hinaus. Ein weiterer Vorteil: Dank des geringeren GWP-Wertes sind weniger Dichtheitsprüfungen vorgeschrieben. Das reduziert den Serviceaufwand gegenüber R-404A und spart damit Zeit und Geld. Die Klimaprüfschränke verfügen über eine intelligente Luftführung und serienmäßig verbaute Zu- und Abluftregelung. Dies sichert konstante Prüfbedingungen und bietet Anwendern zuverlässige Prüfergebnisse. Die Bedienoberfläche Webseason verbessert zudem die Usability und Konnektivität.



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 8
Ausgabe
8.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de