Startseite » Allgemein »

Composite-Bauteile vom Zulieferer

Thermoplastische Verbundwerkstoffe
Composite-Bauteile vom Zulieferer

Handtmann01.jpg
Produktentwickler Timo Rothenbacher von Handtmann Elteka zeigt den Dachrahmen aus Hicompelt, hier komponiert aus Carbon- und Glasfasergelegen sowie Metalleinlage. Bild: Forward-Engineering
Mit „Hicompelt“ präsentiert Handtmann Elteka einen Werkstoff, der in Wahrheit eine Werkstoffkomposition ist: Die zugelieferten Teile sind maßgeschneiderte Composites aus Carbon- und/oder Glasfasergelege in thermoplastischer Matrix.

Lieferte Handtmann Elteka bisher eher Halbzeug aus Hochleistungskunststoffen wie Lauramid zu, so handelt es sich bei Hicompelt um Zulieferteile: Mit dünnflüssigen Gusspolyamiden PA 6C oder dem hochwertigeren PA 12C Lauramid werden Carbonfaser-, Glasfaser- oder auch Mischgelege infiltriert und endkonturnah hergestellt. Dies geschieht im T-RTM-Verfahren (Thermoplastisches Resin Transfer Molding). Der Faservolumenanteil kann dabei bis zu 65 % erreichen. Auch Metallelemente wie Bolzen oder Metallteile könnten bei der Herstellung formschlüssig eingebunden werden.

Das Ergebnis sind Bauteile, die hohe Festigkeit mit niedrigem Gewicht verbinden und zur Alternative für Metallteile werden. Erste Prototypen testet ein deutscher Automobilist für eine neue Fahrzeuggeneration, teilt Elteka mit. Die Zykluszeiten können bei nur 3 min liegen. Als weiterer Vorteil lässt sich Hicompelt durch Schweißen reparieren und recyceln.

Den Prozessablauf von T-RTM erläutert der Anbieter so: Das thermoplastische Matrixmaterial wird just-in-time aufgeschmolzen, in noch flüssiger Form in das vorgeformte Gelege eingebracht und zum jeweiligen Bauteil gepresst. Nach der Entnahme aus der Presse benötigt das Bauteil quasi keine Nachbearbeitung. Durch die kurzen Zykluszeiten lassen sich auch Großserien mit einem Werkzeug realisieren.

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de