Startseite » Technik » Entwicklung »

3D-Konstruktionen aus einer Prozessstufe

Hightech-Sandwiches
3D-Konstruktionen aus einer Prozessstufe

Wissenschaftler am Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) der TU Dresden entwickeln ein Verfahren, mit dem sich hochbelastbare Sandwichbauteile mit Faserverbund-Deckschichten und Schaumstoff-Kern in einem einstufigen Prozess herstellen lassen. Deckschichten und Kern werden prozessintegriert erzeugt und miteinander verbunden: Hierzu werden textile Verstärkungshalbzeuge durch Sprühen mit einem reaktiven, expandierenden Polyurethansystem (PUR) getränkt. Das PUR-System dient dabei sowohl als Matrix für die Faserverbund-Deckschichten als auch als Kernmaterial. Daraus ergeben sich mehrere Vorteile: Die Herstellung von Deckschichten und Kern wird zu einem integralen Prozess zusammengefasst, der Zeit und Kosten spart. Das durchgehend verwendete PUR-System umgeht die Anbindungsproblematik. Die endlosfaserverstärkten Deckschichten führen zu sehr guten mechanischen Eigenschaften. Und nicht zuletzt ermöglicht das Drapiervermögen von textilen Verstärkungshalbzeugen ein hohes Maß an Gestaltungsfreiheit. Die ILK-Wissenschaftler versuchen derzeit, die Technologie auch auf komplexe Bauteilformen zu übertragen.

ILK, TU Dresden, Tel. (0351) 463-38142
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 15
Ausgabe
15.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de