Startseite » Technik » Entwicklung »

Aus Kunststoff, modular und energiesparend

Förderschnecken
Aus Kunststoff, modular und energiesparend

Die Kunststoff-Förderschnecken von Faigle bestehen aus aneinandergereihten, links- und rechtsgängigen Einzelelementen von 50 bis 200 mm Durchmesser, alle auf einer Antriebswelle. Gegenüber Metall-Versionen arbeiten sie leiser. Sie sind schwimmend zentriert, ohne Zwischen- und Endlager. Exaktere Geometrie gegenüber geschweißten Stahlausführungen, gleichbleibender Spalt und damit Schonung des Förderguts, geringes Gewicht, sehr gutes Gleitverhalten und damit sparsamer Energieverbrauch – das seien Pluspunkte seiner Kunststoffschnecken, schreibt der Hersteller. Als Werkstoff bewähren sich Thermoplaste wie PA 6.6. Die Förderschnecken erbringen Förderleistungen bis 0,8 l/min und Förderhöhen bis 20 m.

Faigle, Hard, Österreich, Tel. 0043-5574-6811-0
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 1
Ausgabe
1.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de