Wellschläuche Fluorpolymere trotzen jeglichen Chemikalien

Wellschläuche

Fluorpolymere trotzen jeglichen Chemikalien

Schlauch_Masterflex.jpg
Wellschläuche aus Fluorpolymeren sind chemikalien- und UV-beständig, halten extrem hohen und niedrigen Temperaturen stand und altern nahezu nicht. Bild: APT
Anzeige
APT erweitert sein Produktportfolio um Wellschläuche aus Fluorpolymeren. Sie sind gegen nahezu alle Arten von Chemikalien wie Lösungsmittel, Säuren oder Laugen beständig – und das bei Temperaturen bis +260 °C.

Wellschläuche aus vollfluorierten Polymeren wie PTFE, FEP oder PFA sind gegen fast alle Art Chemikalien wie Lösungsmittel, Säuren oder Laugen beständig. Je nach Polymer sind sie dauerhaft beständig bei Temperaturen bis +260 °C und halten selbst bei kryogenen Anwendungen (im extremen Niedrigtemperaturbereich) stand. Sie sind UV- und witterungsbeständig und altern nahezu nicht.

Wellschläuche aus Fluorpolymeren kommen zum Einsatz, wenn eine hohe Flexibilität in Verbindung mit extremen Temperaturen oder aggressiven Medien gefordert ist. Anwendungen sind thermische Isolationen im Schaltschrankbau, Schutzrohre im chemischen Anlagenbau oder auch Zu- und Abluftanwendungen unter extremen Bedingungen wie in Flugzeug-Bordküchen oder bei Belüftungssystemen von Stadiondächern.

„Als Spezialist für die Extrusion von Fluorpolymeren entwickeln wir individuelle Lösungen für unsere Kunden. Durch eine eigene Wellschlauchanlage und einen eigenen Werkzeugbau können wir kurzfristig und flexibel auf Wünsche unserer Kunden bezüglich Geometrie, Farb- oder Rohstoffe reagieren“, sagt Holger Heuser, Geschäftsführer bei APT (Advanced Polymer Tubing, seit Anfang 2017 eine Masterflex-Marke).

Geplant ist zunächst eine Standard-Produktpalette auf Basis des Rohstoffs PFA mit Durchmessern bis 50 mm (etwa 2“). Grundsätzlich sind aber auch Durchmesser von 100 mm und mehr denkbar. „Neben Glatt-, Schrumpf- Spiral- und Formschläuchen aus nahezu allen voll- und teilfluorierten Polymeren vervollständigen wir mit den Wellschläuchen unser Sortiment“, erklärt Heuser. Das Unternehmen will die Fertigung noch dieses Jahr starten.



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Industrieanzeiger

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Schläuche

Auf unserer Themenseite finden Sie alle Informationen über Schläuche.

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie


Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de