Startseite » Technik » Entwicklung »

Frist 28. Dezember ist gekippt

EG-Maschinenrichtlinie: Vermutungswirkung verlängert
Frist 28. Dezember ist gekippt

Die „neue“ EG-Maschinenrichtlinie tritt nicht am 29. Dezember 2009 in Kraft. Einer außerordentlichen Verlängerung der Vermutungswirkung für die harmonisierte Norm EN 954-1 (parallel zur EN ISO 13849-1) über den 28. Dezember hinaus haben die Mitgliedsstaaten mit einer 2/3-Mehrheit in einer intensiv geführten Diskussion zugestimmt. Eine angemessene Dauer für die Verlängerung festzulegen, behält sich die EU-Kommission vor, so der Normenausschuss Maschinenbau (NAM) im DIN e.V. Laut Peter Früauf, dem stellvertretenden Geschäftsführer des Fachverbands Elektrische Automation, unterstützt der VDMA diese Entscheidung. So sei die „alte“ EN 954-1 nach wie vor eine Norm, „die den Stand der Technik beschreibt“, meint Peter Früauf. Sie sei geeignet, die Anforderungen der neuen Maschinenrichtlinie (2006/42/EG) zu erfüllen. Zu beachten sei jedoch, dass es in der jetzt eingetretenen Phase praktisch zwei Arten von Sicherheitsprodukten gebe: Produkte, die gemäß der „alten“ Norm gebaut und dokumentiert wären, und solche, die bereits die Anforderungen der „neuen“ erfüllten. Das könne verwirren (siehe auch Artikel S. 43).

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 20
Ausgabe
20.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de