Startseite » Technik » Entwicklung »

Wenn die Einzelfeder überlastet ist

Runddrahtfedersatz
Wenn die Einzelfeder überlastet ist

Federlösungen bietet der Anbieter auch maßgeschneidert für Spezial-Anwendungen. Ein Beispiel ist der Einsatz eines Runddrahtfedersatzes in Verpackungsmaschinen: Bei der anfangs verwendeten Runddrahtfeder kam es immer wieder zu Federbruch und starkem Setzen. Der Grund lag darin, dass Hub und geforderte Kraft zu hoch waren und in der Feder zu hohe Spannungen herrschten. So wurde die überlastete Einzelfeder durch einen Runddrahtfedersatz ersetzt, der bei gleichem Außendurchmesser eine 5- bis 10-fach höhere Lebensdauer aufweist und etwa 25 % mehr Kraft leistet. Die aufeinander abgestimmten Federn bieten selbst bei Federbruch eine größere Sicherheit, erklärt der Anbieter. Im konkreten Fall minimierte der Federsatz durch seine hohe Lebensdauer die Stillstandszeiten der Maschine und erhöhte die Produktivität, heißt es.

Dr. Werner Röhrs, Sonthofen, Tel. (08321) 614-0
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 1
Ausgabe
1.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de