Startseite » Technik » Fertigung »

Abends bestellt, morgens geliefert

Gemeinsam zur perfekt abgestimmten Fertigungslösung
Abends bestellt, morgens geliefert

Das Modul MSA zum Abstechen ist mit der Innenkühlung ACS 2 ausgestattet. Die doppelte Kühlung durch den Plattensitz und auf die Freifläche sorgt für gesteigerte Standzeiten ohne die Stabilität zu beeinträchtigen. Bild: Arno
Anzeige
Präzisionswerkzeuge | Wenn es darum geht, neue Maschinen schnell mit leistungsfähigen Werkzeugen auszustatten, verlässt sich Maschinenhändler Mato auf die Spezialisten von Arno.

Bereits seit 20 Jahren ist die Mato GmbH in Villingen-Schwenningen vertreten. Die Mitarbeiter des Maschinenhändlers mit Herstellerqualitäten vermitteln Produkte des koreanischen Herstellers Doosan an die zerspanende Metallindustrie in Baden-Württemberg. Die Koreaner produzieren jährlich rund 20 000 Maschinen. Die Produktpalette umfasst etwa 380 Modelle und sorgt dafür, dass Doosan-Maschinen über alle Branchen hinweg zu finden sind. Schwerpunkt ist allerdings die Serienfertigung im Automotive- und Maschinenbaubereich sowie der Medizintechnik.

Mato liefert seinen Kunden jedoch nicht nur Maschinen sondern komplette Fertigungslösung. Auf Wunsch umfasst das Angebot auch teilespezifische Vorrichtungen und Zerspanwerkzeuge oder das Einfahren der CNC-Programme. Bei 30 % der Projekte werden die Werkzeuge gleich mit geordert oder eine Komplettlösung gewünscht. Um auch bei diesen Anfragen die kurze Lieferzeit einhalten zu können, vertrauen Mato-Vertriebsleiter Martin Dreher und sein Kollege Marco Rohleder von der Anwendungstechnik auf Arno-Werkzeuge aus Ostfildern.
Die Lieferfähigkeit von Standardartikeln beträgt 95 %. So sind die gewünschten Werkzeuge innerhalb von 24 h beim Kunden. Rohleder schätzt vor allem die Kompetenz der Arno-Mitarbeiter. Sobald er die Zeichnung des zu fertigenden Teils vorliegen hat, analysiert und wählt er zusammen mit den Werkzeugspezialisten die geeigneten Werkzeuge aus und testet den Prozess auf der neuen Maschine. Der Arno-Außendienst stimmt die Werkzeugkomponenten abhängig vom Testergebnis perfekt auf einander ab. Der Kunde profitiert von Vorteilen hinsichtlich Standzeiten und Prozesssicherheiten.
Exklusivpartner mit Liefergarantie
Rohleder berichtet: „Ich kann den Arno-Außendienst abends anrufen und morgens ist dann bereits das Werkzeug da. Außerdem sind die Stechtools innovativ und in ihrer Leistung derzeit einzigartig.“ Gerade das SA-Stechsystem mit seiner neuen Kühlungstechnologie ACS (Arno Cooling System), das den Kühlmittelstrahl direkt durch den Plattensitz auf die Schnittzone lenkt, erzielt mit bis zu 400 % Standzeiterhöhung sehr gute Ergebnisse. Ein weiteres System mit der ACS-Innenkühlung ist das neue SE-Stechdrehsystem, das speziell zum Längs- und Kopierdrehen optimiert wurde. Die Vorteile seien auch für den Käufer überzeugend und die Vielfalt des Programmes lasse keine Zweifel an der Eignung und Zukunftsfähigkeit aufkommen.
Selbst bei großen Firmen, die größere Serien bearbeiten, wird der Mehrwert einer neuen Maschine genau hinterfragt und die Standzeiten der Werkzeuge streng überwacht. Der Außendienstmitarbeiter von Arno ist sich der Kundenwünsche sehr bewusst: „Standardmaschinen sind heutzutage so ausgereift, dass selbst für wenig komplexe Fertigungsteile eine Leistungsverbesserung durch schnellere Verfahrwege, höhere Standzeiten und mehr Prozesssicherheit erreicht werden.“ Generell wird das Werkstück auf der neuen Maschine testweise gefertigt, um genaue Daten an den Käufer zu übermitteln. Danach erfolgt noch eine Vor-Abnahme, bei der die Daten auch über eine größere Stückzahl gehalten werden müssen.
Martin Dreher ist sich sicher, dass die Kooperation Bestand haben wird: „Die Werkzeuge von Arno werden ständig weiterentwickelt, so dass wir unseren Kunden einen Vorteil bieten können, der sich auch finanziell positiv auswirkt. (mw)


Hier finden Sie mehr über:
Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 25
Ausgabe
25.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de