Startseite » Technik » Fertigung »

Schaltpläne cloudbasiert abstimmen via Eplan eView

Eplan eView im Schaltschrankbau bei IWS
Cloudgestützter Schaltschrankbau

Anzeige
Im Schaltschrankbau bei IWS zeigt das Softwaretool Eplan eView, welche Vorteile digitale Prozesse bieten, um Informationen cloudbasiert und sicher zu verwalten.

Nico Schröder

Digitale Durchgängigkeit und qualitativ hochwertige Daten im Engineering sind auch im Schaltanlagenbau wichtige Erfolgskriterien. Hier wird mit komplexen Stromlauf- und Verdrahtungsplänen gearbeitet. Gleichzeitig müssen diese Pläne schnell und fehlerfrei umgesetzt werden – und zwar innerhalb einer manuell geprägten und ohnehin personalintensiven Fertigung. Die Engineeringsoftware Eplan eView zeigt, welche Vorteile digitale Prozesse bieten, um den Schaltschrankbau möglichst kollaborativ zu gestalten und Informationen weitestgehend digital zu verwalten: Mit ihr lassen sich in Eplan erstellte Schaltpläne cloudbasiert abstimmen – und zwar mit Kollegen, aber auch unternehmensübergreifend mit Kunden und Dienstleistern. Daten, die in der Plattform erzeugt und angereichert worden sind, werden Benutzern – vom Engineering über die Fertigung und Montage bis hin zu Service und Instandhaltung – transparent bereitgestellt So können die Projektdaten standortunabhängig per Browser gesichtet und Änderungen kommentiert werden.

Für Alexandra Spring, Geschäftsführerin von IWS, entspricht die digitale, cloudbasierte und zugleich sichere Arbeitsweise mit einem Softwaretool wie eView dem Weg und Ziel, von der Elektrokonstruktion bis zur Inbetriebnahme des fertigen Schaltschrankes möglichst effizient und papierlos zu arbeiten. Sie sagt: „Die Anforderungen unserer Kunden sind Schnelligkeit, Qualität und Partnerschaftlichkeit – zudem kurze Dienstwege und die Möglichkeit, Änderungswünsche flexibel und kurzfristig bis zur Auslieferung des fertigen Schaltschranks umzusetzen.“ Als Schaltanlagen- und Steuerungsbauer nutzt IWS die Cloudfunktionalität. Das Familienunternehmen mit etwa 70 MitarbeiterInnen und Sitz in Ichenhausen, plant, konstruiert und fertigt Schaltschränke. Der Schwerpunkt dabei liegt auf dem Sonderschaltschrankbau.

Schaltschrankbau: cloudbasiertes Arbeiten unterstützt ein agiles Handeln am Markt

Gerade im Verlauf der konstruktiven Dienstleistungen wie der Elektrokonstruktion, aber auch in der Fertigung von Schaltschränken, werden für IWS die neuen Möglichkeiten der Kommunikation und Zusammenarbeit spürbar, die eView bereithält. Stefan Glogger, Konstruktionsleitung und Vertrieb bei IWS, sagt zur Cloudtechnologie: „Als Dienstleister sind wir froh, wenn sich mehr Engineering in die Cloud verlagert, weil wir so konsequenter digital und flexibler arbeiten können. Und von den Vorteilen dieser digitalen Arbeitsweise sind vor allem auch Kunden im Engineeringbereich, die neu über eView mit uns arbeiten, begeistert.“

Cloudbasiert arbeitet IWS beim Austausch von Schaltplänen, Abnahmen, Freigaben und Kommentierungen durch Kunden, um keine Papiere oder PDF-Pläne mehr hin- und hersenden sowie abgleichen zu müssen. Stattdessen arbeiten auch die Kunden über einen Link direkt in eView und kommentieren cloudbasiert. So werden Kommentare für IWS unmittelbar sichtbar und lassen sich direkt bearbeiten. Fragen lassen sich flexibler und schneller klären. „Bearbeitungsstände sind transparent und eindeutig – der Abgleich ist immer da“, erklärt Glogger und meint: „Wir wollen das weiter vorantreiben, sodass sich die digitale Arbeitsweise ohne Papier oder PDFs auch bis in die Fertigung etabliert.“

Vorteile des cloudgestützten Arbeitens liegen für Thomas Michels, Senior Director Cloud Business Software bei Eplan, auf der Hand: „Häufig sind es Engineering-Dienstleister, die beispielsweise im Auftrag eines Maschinenbauers die Schaltschränke planen. Über die Projektlaufzeit gibt es immer wieder Reviews, Abstimmungen mit den Kunden und Statusberichte. All diese Zwischenstände können in der jeweils neuesten Version auf ePulse bereitgestellt werden. So haben alle Beteiligten über eView stets Zugriff auf den aktuellen und einheitlichen Stand.“ Alle Cloud-Anwendungen von Eplan sind übrigens unter ePulse zusammengefasst. Als einzelnes Werkzeug steht eView allen Projektbeteiligten entlang der gesamten Wertschöpfungskette zur Verfügung, sobald sich diese in der ePulse-Cloud-Umgebung, die auf Microsoft Azure basiert, registriert haben.

Review-Prozesse – digital und sicher

Vor allem die sogenannte Greenlining- und Redliningfunktion des Engineeringwerkzeugs, mit der ein strukturierter Informationsfluss zwischen den Beteiligten aufgebaut wird und bei dem KonstrukteurInnen zugleich die Hoheit über ihre Schaltpläne und Projekte behalten, schätzt IWS als Dienstleister: „Im Greenlining sieht allein der Bearbeiter den Kommentar. Im Redlining sieht auch der Konstrukteur den Kommentar, da eine Meldung in Eplan sichtbar wird. Der Konstrukteur kann direkt auf die Schaltplanseite springen, wo der Kommentar hinterlassen worden ist, kann Änderungen vornehmen und den Status entsprechend anpassen. Ein Elektrotechniker wiederum kann die Änderungen und Anpassungen nachvollziehen“, erklärt Glogger.

Transparente Datensicherheit innerhalb der Cloudanwendungen will Eplan mit seinem Trust Center gewährleisten, das industriellen Ansprüchen auf den Ebenen Plattformüberwachung, Gefahrenanalyse und Störungsmanagement genügen soll. So werden die Systeme und Infrastrukturen laut Eplan dauerhaft von einem professionellen Team überwacht, das potenzielle Bedrohungen proaktiv aufspürt: Entsprechend führt ein Security-Operations-Team regelmäßig sogenannte Penetrationstests durch, um die Sicherheit der eigenen Systeme sowie Infrastrukturen zu analysieren und mögliche Schwachstellen frühzeitig erkennen zu können. Regelmäßig und automatisiert wird auch ein Patch-Management durchgeführt, um eine sofortige Reaktion auf Patch-Updates zu ermöglichen, sodass die Risiken von Datenverlusten minimiert sind. Im Falle einer Störung werden die Nutzer per Health Dashboard in Echtzeit auf dem Laufenden gehalten. Darüber hinaus setzt ePulse auf den gezielten Wissensaustausch mit Branchenpartnern und Nutzern, um seine Systeme und Services ständig zu optimieren.

Kontakt:

Eplan Software & Service GmbH & Co. KG
An der alten Ziegelei 2
40789 Monheim am Rhein
Tel.: +49 (0)2173 3964–0
Fax: +49 (0)2173 3964–25
E-Mail: info@eplan.de
www.epulse.com
www.eplan.de
www.friedhelm-loh-group.com

IWS GmbH
Nordendstraße 20
89335 Ichenhausen
Tel.: +49 (0)8223/96640–0
Telefax : +49(0)8223/96640–29
E-Mail: info@iws-gmbh.net
www.iws-gmbh.net

Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 25
Ausgabe
25.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de