Startseite » Technik » Fertigung »

Deutsche Messe bringt MDA nach Chicago

Antriebs- und Fluidtechnik
Deutsche Messe bringt MDA nach Chicago

Die Deutsche Messe AG setzt ihren Expansionskurs fort und veranstaltet vom 8. bis zum 13. September 2014 erstmals die MDA North America. Sie soll Herstellern aus allen Bereichen der elektrischen und mechanischen Antriebs- und Fluidtechnik sowie der Pneumatik und Hydraulik eine Plattform bieten. Die Messe wird parallel zur International Manufacturing Technology Show (IMTS) in Chicago ausgerichtet. Dort hatte die Deutsche Messe AG bereits im vergangenen Jahr die Premiere der Industrial Automation North America gefeiert. „Der bisherige Erfolg hat gezeigt, dass unsere Kernkompetenzen aus dem Portfolio der Hannover Messe die IMTS ideal ergänzen. Mit der MDA North America weiten wir unser Angebot aus und bieten der Antriebs- und Fluidtechnik eine Bühne in einem der für sie absatzstärksten Märkte“, sagt Dr. Andreas Gruchow, Mitglied des Vorstands der Deutschen Messe AG.

Deutschland ist in Bezug auf Produkte der Antriebs- und Fluidtechnik Lieferland Nummer eins für die USA: Nach Angaben des VDMA kam 2011 mehr als ein Fünftel (21,1 %) der Branchen-Exporte in die USA aus Deutschland, gefolgt von Japan auf Platz zwei (18,2 %) und China auf Platz drei (14,1 %). Die absoluten Werte haben sich damit 2011 im Vergleich zu 2001 mehr als verdoppelt. Sie erreichten nach dem Einbruch 2009 bereits 2010 wieder das Vorkrisenniveau von 2008. Für 2012 deuten erste Zahlen auf einen weiteren Anstieg hin. bö
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 1
Ausgabe
1.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de