Startseite » Technik » Fertigung »

Die dynamische Art zu sägen

Bandsägen: Behringer stellt Nachfolge-Baureihe der HBP-Serie vor
Die dynamische Art zu sägen

Stolz präsentierte Geschäftsführer Christian Behringer anlässlich der Hausausstellung die neue Bandsägenreihe HBE, die im Vergleich zur Vorgängerreihe HBP viele Verbesserungen bietet Bild: Industrieanzeiger
Anzeige
Bei gleicher Schnittleistung einen um bis zu 30 % geringeren Energieverbrauch, eine rund 30 % längere Bandstandzeit und ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis – das sind Merkmale der neuen Bandsägen-Baureihe HBE Dynamic von Behringer. Zudem sollen die Maschinen besonders bedienfreundlich sein.

Der Vorhang ist gefallen. Die HBE-Dynamic-Baureihe sei die Antwort auf stetig steigende Marktanforderungen nach immer effizienteren, wirtschaftlicheren und präziseren Sägemaschinen, sagte Christian Behringer, Geschäftsführer der Behringer GmbH, Kirchardt, anlässlich der Präsentation. „Eine höhere Leistungsfähigkeit bei gleichzeitig reduziertem Energieverbrauch, geringerem Platzbedarf sowie besserem Arbeitsschutz und dennoch einfachem Handling – das waren einige der Maßgaben für die Entwickler.“

Die HBE-Dynamic-Baureihe ist als Nachfolger der HBP-Reihe konzipiert wird in den vier Typen 261, 321, 411 und 511 mit entsprechendem Schnittbereich erhältlich sein. Sie deckt ein breites Anwendungsfeld in Stahlhandel, Maschinen- und Werkzeugbau und im anspruchsvollen Metallhandwerk ab.
Die neuen Maschinen erfüllen laut Behringer höchste Ansprüche. Dazu tragen bewährte Features bei, wie eine weiter verbesserte Schnittdrucksteuerung, die konsequent das Werkzeug vor Überbelastungen schützt. Ein stabiler Sägerahmen aus schwingungsdämpfendem Grauguss und die beidseitige Lagerung der Bandlaufräder sorgen für Laufruhe und präzise Schnitte. In Versuchen konnten um 30 % höhere Bandstandzeiten nachgewiesen werden und auch die Qualität der Schnittoberfläche war sichtbar besser. Die Schrägstellung der Laufräder trägt durch die reduzierte Biege-Wechsel-Belastung ebenfalls zur Schonung der Sägebänder bei.
Steigende Energiepreise und politische Vorgaben hinsichtlich der CO2-Bilanz führen dazu, dass Unternehmen ihre bisherigen Prozesse überdenken und neue Lösungen entwickeln müssen, um mit weniger Energieeinsatz mehr Leistung zu erbringen. „Wir zeigen mit der neuen HBE Dynamic Baureihe, dass Energieeffizienz und eine leistungsstarke Hydraulik nicht im Gegensatz stehen“, sagte Christian Behringer. Durch den Einsatz moderner, frequenzgeregelter Antriebssysteme und anwendungsgerecht ausgelegter Getriebestufen seien reine kW-Angaben der Motorleistung schon lange kein Garant mehr für hohe Schnittleistung.
Durch die neue Vollverkleidung der Maschine werden nicht nur aktuelle CE-Richtlinien erfüllt, sondern auch die wachsenden Anforderungen hinsichtlich Bedienfreundlichkeit und Arbeits- sowie Umweltschutz. Die Vorteile: Keine Verschmutzung des Arbeitsumfelds, Geräuschminderung. Große Türen und Fenster sorgen für Wartungsfreundlichkeit und eine gute Sicht auf den Arbeitsbereich.
Einen weiteren Schwerpunkt anlässlich der Hausmesse in Kirchardt bildete das wirtschaftliche Trennen von Aluminium. Hier demonstrierte Behringer unter anderem mit dem Bandsägen-Modell HBM800Alu für 800 mm durchmessendes Material und den Hochleistungskreissägen VA-L 350 NC und 560 NC was moderne Sägetechnik leistet.
Wenn es ums Trennen hochlegierter, wärmebeständiger Stähle geht, bildet die Hochleistungskreissäge HCS 180 multifluid von Behringer Eisele eine Mischung aus bewährter Sägetechnologie und einem hohen Maß an Variabilität, Anpassungsfähigkeit und hoher Schnittleistung. Entsprechend der Bearbeitungsaufgabe und den Bedürfnissen des Sägeschnitts ermöglicht die Multifluid-Technologie den Einsatz verschiedener Kühlmedien: Von der Werkstückkühlung mittels Emulsion, einer Mikrosprüheinrichtung bis hin zur Luftkühlung im Trockenschnitt. hw
Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 25
Ausgabe
25.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de