Startseite » Technik » Fertigung »

Doppelte Produktivität für Motorenfertiger

Produktionstechnik: Neuer Doppelspindler für kleinere Motoren
Doppelte Produktivität für Motorenfertiger

Das Doppelspindel-Fertigungszentrum Specht 450 Duo bietet viele Innovationen. Dazu gehören ein neues Werkzeugmagazin oder die Überkopfbearbeitung Bild: MAG
Mit kürzesten Werkzeugwechselzeiten und durchgängig bemerkenswerten technischen Daten schafft der Doppelspindler Specht 450 Duo die Basis für Produktivitätssprünge in der Fertigung kleinerer Motoren. Und das bei höchster Qualität und Zuverlässigkeit.

Der neue Doppelspindler Specht 450 Duo ist mit lediglich 11,2 m² Aufstellfläche bei einem Spindelabstand von 540 mm als kleinster Zweispindler der Specht-Baureihe aufs Bearbeiten mittelgroßer Teile wie Zylinderköpfe oder Gehäuse zugeschnitten. Die MAG IAS GmbH mit Stammsitz in Göppingen entspricht damit dem gestiegenen Bedarf an hochproduktiven Systemen für kleinere Motoren bis etwa 1,4 l Hubraum.

Im Zuge der Verbrauchs- und Emissionsreduzierung setzt die Automobilindustrie auf Effizienzsteigerung und kleinere Motoren. In diesem Zusammenhang steigen die Genauigkeitsanforderungen bei der Produktion der neuesten Motorengenerationen.
Die Specht-Duo-Maschinen bieten die Möglichkeit, Abweichungen in allen Linearachsen zu kompensieren. Zur hohen Bearbeitungsqualität und Prozesssicherheit tragen zudem absolute Glasmaßstäbe, die integrierte Werkzeugbruchüberwachung und Kegelreinigung sowie ein Nullpunktspannsystem mit Auflageüberwachung bei.
Mit einer Span-zu-Span-Zeit von unter 2,5 s setzt das neuartige Werkzeugmagazin laut Hersteller Maßstäbe. Möglich sind die schnellen Wechsel durch das intelligente Zusammenspiel der Komponenten: Das System kombiniert ein Kettenmagazin und zwei Scheibenmagazine. Der Einsatz einer eigens entwickelten, intelligenten Werkzeugverwaltung ohne Platzkodierung optimiert die Werkzeugbereitstellung. Die dazugehörige Software aus eigenem Hause setzt auf der CNC-Steuerung auf und reduziert die Wartezeiten auf ein Minimum. Die Bestückung des 112 Werkzeuge fassenden Magazins erfolgt bequem auf Bodenebene und Hauptzeitparallel.
Die Maschinen gehören schon in der Grundausstattung zu den sparsamsten ihrer Klasse. Zusätzlich stellt MAG den Betreibern auf Wunsch ein Energieeffizienzpaket zur Verfügung, das aus individuell einsetzbaren Optionen besteht. Vergleichsmessungen ergaben, dass der Energieverbrauch um bis zu 30 % gegenüber vergleichbaren Maschinen gesenkt werden kann. hw
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 20
Ausgabe
20.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de