Startseite » Technik » Fertigung »

Feinbearbeitung: Mehr Glanz ohne Polierpaste

Feinbearbeitung
Effizient und umweltfreundlich polieren mit Diamantwerkzeugen

Mit den Diamant-Polierwerkzeugen der Marke Garant lassen sich laut Hoffmann die unterschiedlichsten Materialien jetzt effizienter und umweltfreundlicher polieren.

In der Industrie steigt der Automatisierungsgrad, doch besonders hochwertige oder im 3D-Druckverfahren hergestellte Werkstücke müssen vielfach noch manuell nachgeschliffen und poliert werden. Dafür hat die Münchener Hoffmann Group neue Hilfsmittel entwickelt: Die Diamantkörner der Garant Diamantpolierwerkzeuge sind ohne Bindemittel fest und stoffschlüssig auf einem flexiblen Träger fixiert – etwa Polyurethanschaumstoff oder Mikrofaser. Schleifstaub und Materialrückstände werden durch das offene Gefüge aufgefangen. Dadurch bleibt der größte Teil des Schleifkorns frei. Die offenliegenden Schneidkanten sollen für maximale Leistung sorgen. Die Kornzwischenräume bleiben frei, das Werkzeug länger scharf. Gleichzeitig wird das Risiko reduziert, mit dem Abrieb die polierte Oberfläche zu verkratzen. Spezielle Diamantkörner steigern die Abtragsleistung bei gleichzeitig besserer Oberflächengüte zusätzlich.

Weil auf Poliermittel gänzlich verzichtet wird, kann sich dieses nicht in Mikrokratzern ansammeln. Kratzer bleiben dadurch während des gesamten Arbeitsvorgangs erkennbar. Sie werden komplett ausgeschliffen und die Oberflächen schneller glänzend und glatt. Nach der Trockenbearbeitung sind die Werkzeuge einfach mit Wasser und Nylonbürste auswaschbar.

Eine Voraussetzung für ein absolut gleichmäßiges Ergebnis ist der hochverdichtete, elastische Schaumstoff-Grundkörper. Laut Hoffmann verteilt sich der Druck dadurch gleichmäßig auf die Schleifkörner, und es wird vermieden, dass einzelne Körner zu tief in die zu bearbeitende Oberfläche eindringen. Insbesondere bei Anforderungen mit extrem geringen Rauhtiefen könne so ohne großen Aufwand eine homogene Oberfläche erreicht werden.

Die neuen Garant Diamantpolierwerkzeuge sind für die Feinstbearbeitung und das Superfinishing von Werkstücken aus Hartmetall, Guss, gehärteten Stählen, Keramik, Buntmetallen und Kunststoff optimiert. Sie eignen sich für die Arbeitsschritte vom Feinschleifen bis zum Hochglanzpolieren. Die Polierwerkzeuge gibt es als Schwamm, Tuch, Polierfeile, selbstklebende Polierstreifen, Polier-Pad und Blattware. Erhältlich sind sie über den eShop der Hoffmann Group sowie über deren Katalog 2018/2019. (mw)



Hier finden Sie mehr über:
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de