Startseite » Technik » Fertigung »

Effiziente Komplettlösungen

Vertikal-Bearbeitungszentrum: MAG setzt auf Energieeffizienz
Effiziente Komplettlösungen

Der modulare Baukasten der NBV erlaubt dem Anwender, seine Maschine aus vier Hauptvarianten zu wählen Bild: MAG
Das bewährte Konzept der Horizontalzentren NBH hat MAG auf die neue Vertikalzentren NBV übertragen. Über das erste Modell der Reihe, das NBV 400, können EMO-Besucher sich detailliert informieren.

Nicht nur die Fertigungs- auch die Lebenszykluskosten sollen sinken. Dieses Ziel verfolgt der deutsch-amerikanische Werkzeugmaschinenbauer MAG (Halle 5, Stand B05) mit seinen Messeexponaten. Zu den Highlights am Stand zählt das erste Modell (NBV 400) der Vertikal-Bearbeitungszentren-Reihe NBV. Die Besonderheit des kompakten Maschinenkonzepts ist der modulare Aufbau, der dem Anwender erlaubt, aus vier Hauptvarianten zu wählen. So wird das Zentrum mit einem starren Tisch für die 3-Achsen-Bearbeitung, einem Schwenktisch (A-Achse) fürs Spanen mit vier Achsen, einem Schwenk-Drehtisch (C- auf A-Achse) fürs simultane 5-Achsen-Fräsen sowie einem Schwenk-Drehtisch (C- auf A-Achse) mit einer angetriebenen C-Achse angeboten. Letztere rotiert mit bis zu 1000 min-1. Die drei Linear-Achsen der Maschine tragen das Werkzeug. Damit ist die Dynamik unabhängig vom Werkstückgewicht. Die Konsequenz: eine hohe Eilganggeschwindigkeit von bis zu 60 m/min und Beschleunigungswerte bis 6 m/s².

Bei der Konstruktion der NBV-Reihe verzichtete MAG konsequent auf den Einsatz von Hydraulikkomponenten. So werden beispielsweise die Werkzeuge mit Tellerfedern gespannt und pneumatisch gelöst. Damit sollen nicht nur die Verbrauchs-, sondern auch die Energiekosten sinken. Die Maschine eignet sich laut Hersteller insbesondere für Anwendungen im Werkzeug- und Formenbau, in der Luft- und Raumfahrttechnik, in der Medizintechnik oder im allgemeinen Maschinenbau.
Als weitere Neuheit präsentiert MAG das Dreh-Fräs-Zentrum VDM 1000 für den Schwermaschinenbau, die Luft- und Raumfahrtindustrie sowie den Windanlagenbau. Die fünfachsige Maschine verfügt über einen parallelen Hauptantrieb, eine Y- und B-Achserweiterung sowie eine abklemmbare Dreh-, Bohr- und Frässpindel. hw
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de