Startseite » Technik » Fertigung »

Polyurethan-Schaumdichtung: Eiserner Vorhang für Feuchtigkeit

Fakuma 2017: Polyurethan-Schaumdichtung
Eiserner Vorhang für Feuchtigkeit

Sonderhoff.jpg
Die Polyurethanschaum-Dichtung Fermapor CC besitzt eine sehr hohe Wasserdichtigkeit. Bild: Sonderhoff
Die seit Juli zu Henkel gehörige Sonderhoff Gruppe stellt die Dichtungstechnologie FIP CC vor (Formed-In-Place Closed-Cell): Sie bringt die wasserdichte Silikon-Welt mit der günstigen Polyurethan-Welt zusammen.

Sonderhoff will die FIP-CC-Technologie live auf der Messe vorführen, wobei der neue PU-Schaum Fermapor CC mit der neuen Misch- und Dosieranlage DM 402 CC verarbeitet wird (Halle A5, Stand 5109).

Das Schaumdichtungssystem auf Polyurethan-Basis ist laut Sonderhoff für sehr hohe Anforderungen an die Wasserdichtigkeit konzipiert und schließt die Lücke zwischen hochpreisigen (überwiegend geschlossenzelligen) Materialsystemen wie Silikonschaum und günstigeren (gemischtzelligen) PU-Schaumsystemen. Eine preiswerte Alternative biete sich damit auch Anwendern, die bislang die 1K-Technologie einsetzten.

Fermapor CC vernetzt als 2K-System bei Raumtemperatur und bildet im Sonderhoffschen Aufschäumverfahren eine überwiegend geschlossenzellige PU-Weichschaumdichtung aus, so die Angaben. Durch ihre Geschlossenzelligkeit nehme die Schaumdichtung kaum Wasser auf und sei zu 90% weniger luftdurchlässig als gemischtzelliger PU-Schaum.

Mit der Anlage DM 402 CC hat Sonderhoff eine Dichtungstechnologie patentiert, deren Applikation dem bekannten FIPFG-Verfahren folgt, das in vielen Branchen Standard ist.



Hier finden Sie mehr über:
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 15
Ausgabe
15.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de