Startseite » Technik » Fertigung »

Faserlaser macht mächtig Dampf

Mit 10 kW und Automationslösungen zu höherer Produktivität
Faserlaser macht mächtig Dampf

Anzeige
Laserschneiden | Zur Euroblech erweitert Bystronic (Halle 12, Stand A66) den Faserlaser ByStar Fiber mit neuen Features. Ein neuer 10-kW-Laser beschleunigt den Schneidprozess, ein neuer Schneidkopf sichert die Qualität und verschiedene Automationslösungen sorgen fürs schnelle Be- und Entladen.

Mit dem erweiterten 10-kW-Laser zündet Bystronic die nächste Leistungsstufe auf der ByStar Fiber. Das Highend-System bietet die derzeit höchste verfügbare Laserleistung im Angebot des Maschinenbauers. Der technologische Sprung von den bisher verfügbaren 4- und 6-kW-Stufen auf das neue 10-kW-Level soll enorm sein. Die Schneidgeschwindigkeiten auf der ByStar Fiber steigen damit gegenüber 4-kW-Faserlasern um das bis zu Vierfache. Die größten Vorteile lassen sich dabei in Materialien von 3 bis 12 mm Dicke erzielen. Aber auch bei größeren Blechdicken bis 30 mm macht der 10-kW-Faserlaser mächtig Dampf. Interessant ist das für alle Anwender, die sich mit hohen Schneidgeschwindigkeiten vom Wettbewerb abheben möchten.

Das allein führt aber noch nicht ans Ziel. Geschwindigkeit nützt nur, wenn auch die Qualität stimmt. Um die zu sichern, muss die Laserleistung optimal in den Prozess integriert sein. Zur Euroblech zeigt Bystronic deshalb eine weitere Neuheit: Die ByStar Fiber erhält auch einen neuen Schneidkopf, den die Schweizer selbst entwickelt haben und der sich von der Schneidtechnologie vieler anderer Anbieter unterscheidet.
Die Relevanz des Schneidkopfs als Kernelement für hochwertiges Faserlaserschneiden erhöht sich mit der steigenden Laserleistung und dem dadurch breiteren Anwendungsspektrum. Die ByStar Fiber schneidet Edelstahl, Aluminium, Buntmetalle, Baustahl und alles in dünnen bis hohen Materialdicken. Um in diesem Materialmix stets die beste Schneidqualität zu erzielen, muss der Schneidkopf den Prozess flexibel an wechselndes Material und dessen Eigenschaften anpassen. Automatisch, ohne Eingriff des Bedieners. Damit das funktioniert spendiert Bystronic dem Schneidkopf die Funktion Spot Control. Diese neue Funktion formt den Laserstrahl. Je nach Blechdicke und Material passt sie den Fokuspunkt exakt an. Damit erzielt die ByStar Fiber in wechselnden Materialien bei höchster Geschwindigkeit stets eine perfekte Bearbeitungsqualität.
Doch wer mit hohen Geschwindigkeiten schneidet, muss das Material auch schnell zu- und abführen. Deshalb bietet Bystronic für die ByStar Fiber auf Wunsch auch die passende Automation an. Zur Auswahl stehen die Be- und Entladesysteme ByTrans Extended und ByTrans Cross. In Hannover zeigen die Schweizer eine Kombination mit ByTrans Extended als Stand-Alone-Lösung. Dabei übernimmt die Automation die komplette Materialzu- und -abfuhr. Zudem bietet die Automation vielfältige Möglichkeiten des Materialhandlings. Sie ist mit zwei Kassetten ausgestattet, die nicht nur Rohmaterial bereit halten, sondern auch fertige Teile aufnehmen können. Das lässt viel Raum fürs automatisierte Laserschneiden. ByTrans Cross funktioniert ähnlich wie ByTrans Extended bietet aber über die Materialzufuhr hinaus flexiblere Möglichkeiten der Teile- und Restblechentnahme. Anders als ByTrans Extended steht ByTrans Cross seitlich zum Wechseltisch des Schneidsystems. Das und verschiedene Upgrade-Optionen erhöhen die Funktionalität beim Abräumen.
Und noch ein Feature präsentiert Bystronic, um das Potential der ByStar Fiber voll auszureizen. Die ByStar Fiber erscheint neu auch im Großformat 4020. (mw)
Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de