Messe Control: Koordinatenmessgeräte

Für individuelle Aufgaben

Die neue Version der Leitz Reference bietet eine erweiterte Auswahl an Optionen und neue Funktionalitäten – etwa die Signalleuchte zur Anzeige des Maschinenstatus. Bild: Hexagon
Anzeige
Hexagon Manufacturing Intelligence stellt die neue Version der Leitz Reference vor: Sie punktet vor allem durch ihr neues Design und erweiterte Funktionalität für Industrie-4.0-Anwendungen.

Die ultra-hochgenauen Koordinatenmessgeräte (KMGs) Leitz Reference HP und Leitz Reference XI von Hexagon Manufacturing Intelligence (Halle 5, Stand 5200) können dank einer erweiterten Auswahl an Optionen und neuer Funktionalitäten noch besser an individuelle Messanforderungen angepasst werden. Die KMGs sind mit dem Future Ready Konzept ausgestattet. Dies wurde entwickelt, um sowohl taktile als auch optische Sensoren mit dem universellen und automatisierten Sensorwechselsystem Senmation in unterschiedlichste Messabläufe einzubinden. So wird ein reibungsloser Wechsel von Sensoren in automatisierten Messroutinen realisiert und verschiedene Messmethoden kombiniert. Das Konzept erlaubt die schnelle Integration neuer Sensoren.
Die Hardware-Schnittstelle ist an die Pinole des Koordinatenmessgerätes adaptiert und erlaubt einen automatischen Wechsel zwischen verschiedenen taktilen und optischen Sensoren innerhalb eines CNC-Messprogramms. Zu den Besonderheiten des Plattformkonzepts gehört, dass nach einem Sensorwechsel kein zeitraubender Einmessvorgang erforderlich ist. Der gesamte Vorgang ist zügig abgeschlossen und der Sensor schnell einsatzfähig. So stehen dem Anwender verschiedenste Messverfahren für eine vollautomatisierte und effiziente Messung zur Verfügung.
Die KMGs sind mit dem Echtzeit-Überwachungssystem SQ Pulse kompatibel. Dieses ermöglicht die Überwachung der Umgebungsbedingungen und wurde entwickelt, um Datenintegrität sicherzustellen und gleichzeitig die Sicherheit moderner Prüfbedingungen in der industriellen Fertigung zu verbessern. Ein Netzwerk aus Sensoren registriert unter anderem Änderungen der Temperatur und Luftfeuchtigkeit sowie Vibrationen in der Umgebung und zeichnet diese auf. Das Überwachungssystem informiert den Bediener unmittelbar über aufgetretene Unregelmäßigkeiten und Veränderungen der Messumgebung, sodass er schnell reagieren kann.


Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 16
Ausgabe
16.2019
LESEN
ABO

E.ON: Energie für Unternehmen

E.ON für Unternehmen

Energielösungen für Unternehmen

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de