Startseite » Technik » Fertigung »

AWK‘21: Geführte Themenrundgänge zeigen, woran die Forscher arbeiten

AWK‘21
Geführte Themenrundgänge zeigen den Besuchern, woran die Forscher arbeiten

Uebersicht_Institutsuebersicht.jpg
Bild: Fotografie Ahrens & Steinbach Projekte
Auch 2021 können sich die Teilnehmer des AWK wieder direkt in den Versuchsfeldern mit Experten austauschen und sich dabei über aktuelle Entwicklungen rund um das Internet der Produktion informieren. Wer nicht vor Ort ist, kann die Prüfstände erstmals virtuell besuchen.

» Mona Willrett, Redakteurin Industrieanzeiger

Digitalisierung, Individualisierung, Elektrifizierung und Klimaschutz? Oder doch lieber Industrie 4.0, Blockchain, künstliche Intelligenz und 5G? All diese Themen können die Besucher des 30. Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquiums auf Rundgängen durch die Prüfstände und Einrichtungen der gastgebenden Forschungseinrichtungen erleben.

Thementouren an verschiedenen Locations

Wie bei den vergangenen AWKs werden die Besucher mit Shuttle-Bussen vom Aachener Eurogress, dort finden das Vortragsprogramm und die Industrieausstellung statt, zu den verschiedenen Locations auf dem Campus Melaten gefahren. Anders als in der Vergangenheit, als sich die Besucher frei auf dem Gelände bewegen konnten, wird es 2021 aufgrund der Corona-bedingten Hygienevorschriften gelenkte Rundgänge zu folgenden Themen geben:

  • Digitale Prozesskettenanalyse und -optimierung von E-Getrieben,
  • Manufacturing for Sustainable Mobility,
  • Data-driven Automation,
  • Production Analytics in Machine Tools,
  • Innovative Getriebeuntersuchung – Tragfähigkeit, Effizienz und NVH,
  • Smart Automation Lab,
  • Digitalisierte Produktionstechnologie für eine nachhaltige Mobilität,
  • Nachhaltige Umsetzung technologischer Innovationen in Wachstumsbranchen,
  • Industrie-4.0-Innovationen sowie
  • End-to-End Industrie 4.0.

Bei allen Rundgängen wird auch die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Experten aus verschiedenen Bereichen gezeigt und erläutert.

Dialog mit Experten

Das Hygienekonzept sieht vor, dass jede Tour mit einem Vortrag beginnt, der die Inhalte erläutert und beschreibt, welche Prüfstände und Versuche dort zu erwarten sind. Geplant ist, dass die Besucher sich – wie bei den Vorveranstaltungen – mit den wissenschaftlichen Mitarbeitern unterhalten können, sofern die Pandemiesituation das erlaubt.

Konzentrierte Pitches liefern Überblick über Potenziale und Herausforderungen

„Mit unseren Thementouren erhalten die Besucher einen sortierten, kompakten und ausgewogenen Überblick zu den Aspekten, die Sie wirklich interessieren“, sagt Markus Meurer, Gruppenleiter Modellierung und Bewertung von Zerspanprozessen in der Abteilung Zerspantechnologie am WZL und Projektleiter des AWK‘21. „Während den Rundgängen liefern konzentrierte Pitches an ausgewählten Prüfständen des WZL, des Fraunhofer IPT und bei Partnern einen perfekten Einstieg, um Herausforderungen und Potenziale des Internet of Production sowie dessen Anwendung auf eigene Geschäftsprozesse zu diskutieren.“

Digitale Präsentation der Versuchfelder für virtuelle Besucher

Eine weitere Premiere ist die digitale Präsentation der einzelnen Prüfstände. „Wir bauen dazu eine 3D-Umgebung auf, die es den Digitalbesuchern ermöglicht, virtuell durch unsere Hallen zu gehen, sich die einzelnen Stationen anzuschauen und die jeweiligen Informationen mitzunehmen“, erläutert Meurer. Aber auch die Besucher der Präsenzveranstaltung können davon profitieren, etwa indem sie sich einzelne Versuchsfelder auf ihrem Tablet oder Smartphone anschauen und dadurch mehr Zeit für andere Programmpunkte oder fürs Netzwerken haben.

Weitere Infos unter: www.awk-aachen.de

Kontakt:

WZL – Werkzeugmaschinenlabor der RWTH Aachen
Steinbachstr. 19
52074 Aachen
www.wzl.rwth-aachen.de
www.awk-aachen.com

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie (IPT)
Steinbachstr. 17
52074 Aachen
www.ipt.fraunhofer.de


Stationen der Thementouren

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie (IPT)

Manfred-Weck-Haus

Neue Werkzeugmaschinenhalle
(nach Brand neu aufgebaut, zum AWK in Betrieb)

Aditec

Cluster Produktionstechnologie



Hier finden Sie mehr über:
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 15
Ausgabe
15.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de