Intuitiv zu bedienen und ein weiterer Schritt hin zur vernetzten Produktion

Hohe Ergonomie und Bedienkomfort

Anzeige
Steuerungstechnik | Die Steuerung SmoothX soll laut Mazak hinsichtlich Maschinensteuerung und -leistung ein Quantensprung sein. Zudem biete sie die Möglichkeit des Vernetzens von Anlagen und Standorten.

Die Smooth-Technologie von Mazak umfasst neben neuer Maschinen-Hardware und neuen Servosystemen auch die neue CNC-Steuerung Mazatrol SmoothX. Zusammen ermöglichen diese Elemente eine noch höhere Bedienerfreundlichkeit, schnellere Bearbeitungen und das stärkere Einbinden der CNC-Steuerung ins Fertigungsmanagement. Laut Mazak Deutschland in Göppingen ist die Bedienung jetzt, ähnlich wie bei Smartphones oder Tablets, intuitiv möglich. Die Bedientafel ist trotz ihres großen 19“-Touchscreens um 36 % kleiner als beim Vorgängermodell und kann ganz nach Belieben in die passende Stellung gedreht werden.

Mit der Entwicklung der neuen grafischen Benutzeroberfläche – der Smooth GUI –, die in Zusammenarbeit mit dem Industriedesigner Ken Okuyama konzipiert wurde, markiert die SmoothX einen großen Sprung in Richtung Ergonomie. Die Benutzeroberfläche besteht aus fünf neuen prozessspezifischen Startbildschirmen, auf denen jeweils zentral auf einer Seite die wichtigsten Daten zusammengefasst sind. Dabei werden die wichtigen Betriebsstufen enorm vereinfacht: von der Teileprogrammierung über das Werkzeugdaten- und Einricht-Management bis zur eigentlichen Bearbeitung und der Maschinenwartung.
Mithilfe der neuen Quick-Mazatrol-Schnittstelle werden Verarbeitungszeit und Bedienaufwand bei der Eingabe eines Programms über Dialogprogrammierung drastisch verringert. Gegenüber der Vorgängersteuerung bedeutet dies eine Zeitersparnis von 38 %. Möglich werde dies durch Touchscreen-Technologie und Echtzeitverarbeitung von 3D-Teilekonturen bei Simultananzeige noch während der Programmkompilierung, teilt der Maschinenbauer mit. Das Editieren sei einfach durch Antippen des angezeigten 3D-Teils möglich; das betreffende Merkmal wird dann im Programm umgesetzt. SmoothX hat zudem eine 3D-Unterstützungsfunktion, mit deren Hilfe CAD-Daten in die CNC-Steuerung importiert werden können. Die Programmierzeit wird dadurch noch weiter verkürzt.
Mazatrol SmoothX besticht zudem durch eine Reihe neuer Programmierfunktionen – etwa dem Intelligent Pocket Milling. Im Vergleich zum herkömmlichen Taschenfräsen mit Werkzeugbahnkorrektur kann diese Funktion bis zu 60 % der Bearbeitungszeit einsparen. Auch bei der Programmierung in feinsten Inkrementen wie beispielsweise beim Bearbeiten mit 5-Achsen-Simultansteuerung und der Freiformbearbeitung im Formenbau sind neue Funktionen wie die Seamless Corner Control, die Variable Acceleration Control oder die Smooth Machining Control nützlich. Das wohl augenfälligste Merkmal der SmoothX ist ihre hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit: Sie ist bis zu viermal so schnell wie die Steuerungen der Vorgängerserie.
Die SmoothX kann zudem im Fertigungsmanagement eine zentrale Rolle einnehmen. Von der Steuerung aus können Daten und Fertigungssysteme zentral verwaltet werden. Gleichzeitig können Automatisierungssysteme über eine offene Schnittstelle angeschlossen und über die CNC-Einheit verwaltet werden. (mw) •
Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 13
Ausgabe
13.2019
LESEN
ABO

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter


Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de