Großteilebearbeitung: Individuelle Lösungen für jedes XXL-Werkstück

Großteilebearbeitung

Individuelle Lösungen für jedes XXL-Werkstück

01.jpg
Die DMU 340 Gantry wurde mit ihren 12 m³ Arbeitsraumvolumen insbesondere für die Großteilebearbeitung im Werkzeug- und Formenbau, aber auch in der Aerospace-Industrie und im allgemeinen Maschinenbau entwickelt. Bild: DMG Mori
Anzeige
Mit einer großen Bandbreite an Portal- und Gantry-Maschinen im XXL-Format erfüllt DMG Mori Kundenanforderungen in der Komplettbearbeitung von Großbauteilen.

Werkzeug- und Formenbau, Aerospace oder Energietechnik – in diesen und anderen Branchen gibt es einen klaren Trend zu immer komplexeren und gleichzeitig hochwertigen Werkstücken mit großen Abmessungen. Bereits 1999 hat DMG Mori mit der Portalmaschinen-Baureihe den Grundstein für die produktive XXL-Bearbeitung gelegt. Das ganzheitliche Produktprogramm in diesem Bereich wird seither bei der Deckel Maho Pfronten GmbH kontinuierlich weiterentwickelt. So umfasst es heute neben der vergleichsweise kompakten DMU 210 P und der gigantischen DMU 600 P auch Gantry-Maschinen wie die DMU 600 G linear und die innovative DMU 340 Gantry, die das Portfolio des Maschinenbauers im XXL-Format seit der EMO ergänzt.

Immer größere Integralbauteile in der Aerospace-Industrie und riesige Formen für den Automobilbau sind zwei prominente Beispiele für die zunehmende Bedeutung der Großteilebearbeitung. „Wir begleiten diesen Trend hautnah in unseren Technology Excellence Centern für die beiden Industriezweige, wodurch wir im Kundendialog entscheidende Impulse für die Weiterentwicklung unserer XXL-Maschinen erhalten“, erklärt Markus Piber, Geschäftsführer bei Deckel Maho in Pfronten. Das gelte gleichermaßen für die Portalmaschinen und die Gantry-Baureihe. „Flexibilität, Zuverlässigkeit, Präzision und ein hohes Zerspanvolumen stehen ganz oben bei den Entscheidungskriterien.“

Große Verfahrwege und umfangreicher Baukasten

Die großen Arbeitsräume der XXL-Maschinen unterstreichen das Anwendungsgebiet. Angefangen bei der DMU 210 P mit Verfahrwegen von 2100 mm x 2100 mm x 1250 mm, bis zur DMU 600 P mit Achswegen von 6000, 4800 und 1500 mm in X-, Y- und Z-Richtung, bietet DMG Mori individuelle Lösungen für nahezu jede Bauteilgröße. Auch die DMU 340 Gantry, das jüngste Modell der Baureihe, zeigt der Maschinenbauer vom 30. Januar bis zum 3. Februar anlässlich seiner Hausausstellung in Pfronten live unter Span. Sie reiht sich mit 3400, 2800 und 1250 mm sowie Erweiterungsmöglichkeiten auf bis zu 6000 mm in der X- und 1500 mm in der Z-Achse in das Sortiment ein.

Die Portal- und Gantry-Baureihen bilden im Portfolio des Maschinenbauers die Basis für einen umfangreichen XXL-Baukasten. Mit ihm ermöglicht das Unternehmen applikationsspezifische Ausstattungsvarianten. Das Spindelangebot umfasst Power-Master-Motorspindeln mit einem Drehmoment bis 1000 Nm, Torque-Master-Getriebespindel mit bis zu 1800 Nm und Speed-Master-Spindeln, die mit bis zu 30 000 min-1 rotieren. Unterschiedliche Wechselköpfe mit C-/A- oder C-/B-Kinematik für komplexe Bearbeitungen sowie Fräs-Dreh-Tische und bedarfsgerechte Werkzeugmagazine für über 300 Tools runden das Sortiment ab.

Den enormen Qualitätsanforderungen in der XXL-Bearbeitung begegnet DMG Mori mit hochstabilen Maschinenkonzepten und im Fall der Gantry-Modelle mit Linearantriebstechnologie, welche hochdynamische Schlichtprozesse bei bester Oberflächengüte und extremer Genauigkeit erlaubt. „Dadurch werden auch Nachbearbeitungsprozesse so weit wie möglich eliminiert und die Produktivität nochmals gesteigert“, ergänzt Markus Piber. (mw)

Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 29
Ausgabe
29.2018
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Schläuche

Auf unserer Themenseite finden Sie alle Informationen über Schläuche.

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de